Die zirkulierenden Trennungsgerüchte bestritten sie vehement. Nun reist Prinz Daniel allein in die Staaten. Ist an den Klatschgeschichten doch etwas dran?
Victoria von Schweden, usa victoria
Victoria von Schweden dementiert Ehe-Aus-Gerüchte. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Trennungsgerüchte um Prinzen Daniel (48) und Prinzessin Victoria (44) halten sich wacker.
  • Das schwedische Ehepaar bestritt alle Gerüchte vehement.
  • Im März wird Prinz Daniel geschäftlich in die USA reisen. Ohne Begleitung seiner Gattin.

Seit Wochen existieren wirre Trennungs-Gerüchte rund um den Prinzen Daniel (48) und seiner Gattin Prinzessin Victoria (44). Das Online-Magazin «Stoppa Pressarna» spekulierte in den vergangenen Monaten über eine Ehekrise des Paares. Die Klatschgeschichten reichten bis hin zu einer vermeintlichen Scheidung.

Auch zahlreiche Medien erkundigten sich beim Palast, ob an den Gerüchten etwas dran sei. Darauf hielten Daniel und Victoria ein persönliches Statement, worin sie die Gerüchte vehement bestritten. Seither gehen die beiden Royals ihren Pflichten nach und nehmen Termine wahr, berichtete die «gala.de».

Räumliche Trennung bei Prinz Daniel und seiner Gattin Victoria

Doch kommenden März wird es zu einer temporären, räumlichen Trennung kommen. Prinz Daniel wird nämlich allein nach San Francisco reisen. Ab dem 13. März wird er dort für sein Unternehmerprogramm «Prins Daniels Fellowship» tätig sein.

Nach seinem Aufenthalt in Kalifornien geht seine Reise weiter nach Seattle, Washington. Dort wird Prinz Daniel voraussichtlich vom 16. bis 17. März verweilen.

Diese Reise war schon seit längerer Zeit geplant, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie mehrmals verschoben werden.

Mehr zum Thema:

Royals Coronavirus