Nach langem Kampf gegen Krebs ist der Youtuber Philipp Mickenbecker am 9. Juni gestorben. Der gläubige Christ hatte keine Angst vor dem Tod.
Philipp Mickenbecker
Der deutsche Youtuber Philipp Mickenbecker ist im Alter von 23 Jahren gestorben. - Youtube / BILD

Das Wichtigste in Kürze

  • Philipp Mickenbecker ist seinem Krebsleiden erlegen.
  • Der 23-jährige verstarb am 9. Juni im engsten Familienkreis.
  • Durch seinen Glauben und die Bibel verlor Mickenbecker nie seine Lebensfreude.

Im Alter von 16 Jahren bekam er das erste Mal die Diagnose Lymphdrüsenkrebs, konnte diesen aber besiegen. Nun ist der 23-jährige Youtuber Philipp Mickenbecker, nach einigen medizinischen Rückschlägen, seinem Krebsleiden erlegen. Dies teilte seine Familie auf Social Media mit.

Der Deutsche betrieb den durchaus religiös angehauchten Kanal «The Real Life Guys» mit mehr als 1,35 Millionen Abonnenten. Er nahm seine Zuschauer zuletzt mit auf seinen Kampf gegen den Krebs.

Philipp Mickenbecker fand in Bibel Kraft und Hoffnung

«Wir sind dankbar für jeden Moment, den wir mit ihm in den letzten Jahren erleben durften. Philipp hatte vollen Frieden mit der Situation und hat sich sehr über all eure Gebete gefreut», so seine Familie.

Philipp Mickenbecker glaubte an ein Leben nach dem Tod. Wie «Bunte» berichtet, habe er nach seiner zweiten Krebsdiagnose den Glauben zu Gott gefunden. Die Bibel und vor allem die Hiobs-Geschichte gaben ihm Kraft und Hoffnung. Er war überzeugt davon, dass Gott noch was mit ihm vorhat und war gespannt, wie es weitergeht.

Mehr zum Thema:

Angst Tod Youtuber Krebs