Hier wird hitzig diskutiert: Oliver Pocher spricht mit vier anderen Gästen über wichtige politische Themen. Dabei schneidet er seinen Rentenanspruch an.
oliver pocher
Oliver Pocher diskutiert über die Rentenpolitik. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In einer «Bild»-Diskussionsrunde spricht Oliver Pocher offen über seinen Rentenanspruch.
  • Trotz seines Vermögens erhielte der Komiker nur 400 Euro.

Die Bundestagswahlen in Deutschland sind vielerorts Gesprächsthema Nummer eins. So auch in der «Bild Live»-Sendung «Viertel nach Acht – Der Talk, der Schlagzeilen macht». Dabei bringen fünf geladene Gäste ein eigenes Diskussionsthema mit, welches ihnen besonders am Herzen liegt.

Amira Pocher
Oliver Pocher und seine Frau Amira Pocher. - dpa

In der letzten Ausgabe waren unter anderen auch Oliver Pocher (43) und Sophia Thomalla (31) eingeladen. Bei einem diskutierten Thema enthüllte der Komiker Überraschendes.

«Bild»-Politchef Jan Schäfer brachte die Diskussion um die Rente mit als Herzensangelegenheit. Der Journalist wollte wissen, wann «Oli» gedenkt, sich zur Ruhe zu setzen. Der Comedian daraufhin: «Ich bin jemand, der ehrlich gesagt nicht wirklich in das gesetzliche Rentensystem einzahlt.»

oliver pocher let's dance
Pocher mimt den Freddie Mercury ...
let's dance
Dafür ist Let's Dance eigentlich bekannt: Witzige Showeinlagen und gute Laune.
oliver pocher let's dance
Als Boygroup-Star reisst er sich das Gilet vom Leib ...
oliver pocher let's dance
Für John Travolta aus «Pulp Fiction» zog er eine Pferdeschwanz-Perücke an.

Und dann die Überraschung. Dem Ehemann von Amira Pocher (28) würde aktuell keine hohe Rente zustehen: «Ich hab sogar neulich einen Anspruch gelesen, den ich habe. Ich glaube, aktuell kriege ich drei-, vierhundert Euro.»

Wie stehen Sie zu Oliver Pocher?

Eine kleine Summe, wenn man bedenkt, wie vermögend Oliver Pocher ist. Insgesamt soll der Promi mehr als 8'600'000 Franken besitzen, wie das «Vermögen Magazin» weiss. Pro Jahr soll er demnach eine halbe Million einnehmen, ohne Abzug der Steuern.

Mehr zum Thema:

Sophia Thomalla Franken Steuern Oliver Pocher Euro