Tom Holland denkt über seine Karriere nach. Der aktuelle Spider-Man hat grosse Träume. Und nicht bei allen ist das Marvel Cinematic Universe relevant.
Spider-Man Marvel Cinematic Universe
Spider-Man: Tom Holland. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Tom Hollands Spider-Man ist der Superheld des Jahres.
  • Der Vertrag des Schauspielers läuft aus – weitere Schritte stehen offen.
  • «Spider-Man: No Way Home» kommt am 17. Dezember in die Kinos.

Tom Holland (25) ist als Spider-Man das Zentrum des Marvel Cinematic Universe. Der Brite spielte den New Yorker Superhelden seit 2019 bereits in mehreren Filmen. Der neuste kommt im Dezember: «Spider-Man: No Way Home».

Doch der scheint auch der letzte zu sein. Hollands Vertrag endet mit dem dritten Spidey-Stand-Alone.

Spider-Man
Tom Holland als Spider-Man im Marvel Cinematic Universe. - Keystone

Von GQ wurde er zum Superhelden des Jahres gekürt. Im Interview erzählt der Schauspieler, wie er mit dem Fame umgeht. Aber auch von seinen Plänen für die Zukunft.

Miles Morales als neuer Spider-Man in Marvel Cinematic Universe

Einige Ideen stehen schon im Raum: Amy Pascal (63) würde ihn gerne als Fred Astaire casten. Aber am liebsten hätte die Sony-Produzentin Holland nochmals in der Spider-Man-Rolle.

Doch er sieht das etwas anders: «Vielleicht ist es für mich besser weiterzugehen. Vielelicht ist es das beste für Spider-Man, wenn sie einen Miles Morales Film machen».

Er erzählt weiter, dass Peter Parker ein wichtiger Teil seines Lebens spiele. Doch wenn er ihn mit 30 – also in fünf Jahren – immer noch spielt, habe er etwas falsch gemacht.

Kommt nach Spider-Man vielleicht James Bond?

Er verrät GQ, dass er nicht den Rest seines Lebens Schauspieler sein wolle. Produzent oder Regisseur käme auch infrage. Nach seinem Spider-Man-Abenteurer wird Holland im Film «Uncharted» und der Appleproduktion «Cherry» zu sehen sein. Laut Co-Star Jacob Batalon (25) wäre Tom Holland auch gerne James Bond.

Aber der junge Mann hat auch andere Träume: «Ich wäre sehr zufrieden, einfach einen 'Stay-at-home'-Vater zu sein und hier und da einen Film zu produzieren». Oder aber er mache noch Spider-Man 4, 5 und 6 im Marvel Cinemativ Universe.

Tom Holland steht die Welt offen. Fans können sich erstmals über den Release des dritten Spidey-Films freuen.

Wollen Sie Tom Holland nochmals als Spider-Man sehen?

Ob es der letzte Auftritt Hollandy als «friendly neighborhood Spider-Man» im Marvel Cinematic Universe ist, bleibt offen. Aber laut dem Briten hätte die Franchise mit Miles Morales einen guten Nachfolger.

Mehr zum Thema:

Schauspieler James Bond Vater Sony Marvel