Vor elf Jahren war auf Neil Patrick Harris Halloween-Party eine Fleischplatte zu sehen, die Amy Winehouse Leiche darstellen soll. Nun entschuldigt er sich.
Neil Patrick
Neil Patrick entschuldigt sich für seinen morbiden Amy Winehouse-Witz. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Drei Monate nach Amy Winehouse Tod erlaubte sich Neil Patrick Harrison einen Witz.
  • Auf seiner Halloween-Party gab es eine Buffet-Platte namens «Leiche von Amy Winehouse».
  • Nun entschuldigt er sich dafür, da wieder Bilder davon auf dem Internet kursieren.

Neil Patrick Harris (48) hat sich für einen Halloween-Scherz, der vor elf Jahren auf seiner Party zu sehen war, entschuldigt. Aktuell machen die Bilder dessen wieder die Runde.

Auf der Halloween-Party des Schauspielers hatte es 2011 offenbar eine Buffet-Platte gegeben. Die sollte auch laut des Titels die «Leiche von Amy Winehouse» darstellen. Die Party fand nur drei Monate nach Winehouses tatsächlichem Tod statt.

«Es war und ist bedauerlich»

Die durchaus heftigen Bilder der Fleischplatte wurden vom Internet nun wieder nach oben gespült. Mit ihnen die Reaktionen verstörter Fans. «Entertainment Weekly» erklärte Harris in einem Statement daher nun: «Kürzlich ist ein Foto von einer Halloween-Party aufgetaucht, die mein Mann und ich vor elf Jahren veranstaltet haben.

Es war damals bedauerlich, und es ist heute bedauerlich.» Weiter stellte der Schauspieler klar: «Amy Winehouse war ein einzigartiges Talent und mir tut jede Verletzung leid, die dieses Bild ausgelöst hat.»

Ein Bild des morbiden Witzes war ursprünglich in Umlauf geraten Justin Mikita (36), ein Foto der Platte gepostet hatte. Dazu schrieb er: «Seht nur, wer letzte Nacht zur Halloween-Party gekommen ist. Sieht gut aus.» Den Post löschte er schnell wieder, aber da waren die Screenshots schon gemacht.

Die mit sechs Grammys ausgezeichnete Musikerin war am 27. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren und nach langer Drogen- und Alkoholsucht an einer Alkoholvergiftung verstorben.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Halloween Internet Grammys Drogen Tod Witz