Schauspielerin Selma Blair lebt mit Multipler Sklerose. Nach schwierigen Zeiten geht es ihr derzeit gut.
selma blair
Selma Blair in ihrer Dokumentation «Introducing, Selma Blair». - Youtube / discovery plus

Das Wichtigste in Kürze

  • Selma Blair befindet sich derzeit in Remission und fühlt sich gut.
  • Die Schauspielerin leidet seit drei Jahren an Multipler Sklerose.
  • Zu ihrem Leben mit der Krankheit hat die 49-Jährige US-Amerikanerin eine Doku gedreht.

Schauspielerin Selma Blair leidet an Multipler Sklerose. Aus ihrer Krankheit macht die 49-jährige US-Amerikanerin aber kein Geheimnis. Stattdessen geht sie offen damit um und produzierte eine eigene Doku mit dem Namen «Introducing, Selma Blair».

Der Trailer zur Dokumentation gibt Interessierten bereits erste Einblicke in Blairs Leben mit der Krankheit. Unschwer zu erkennen ist dabei, dass es der Schauspielerin zeitweise sehr schlecht ging. So hatte sie zwischenzeitlich Mühe, überhaupt sprechen oder ihr linkes Bein bewegen zu können.

Der Trailer zu «Introducing, Selma Blair»

Mittlerweile hat sich der Zustand der Mutter aber verbessert. In einer Fragerunde zu ihrer Doku erzählt sie von den guten Nachrichten, wie «vip.de» berichtet: «Meine Prognose ist grossartig», verrät Blair. Derzeit befindet sie sich in Remission, die Symptome der Krankheit schwächen sich also ab.

Selma Blair setzte auf Stammzellen- und Chemotherapie

Als Gründe für die Besserung gibt die US-Amerikanerin Stammzellen und eine «aggressive» Chemotherapie an. Ihr Immunsystem habe sie so «neu starten» können, auch wenn das seine Zeit gebraucht hat: «Es hat etwa ein Jahr nach der Stammzellenbehandlung gedauert, bis die Entzündung und die Läsionen wirklich zurückgingen.»

Mehr zum Thema:

Nachrichten Trailer Mutter