Meghan Markle veröffentlichte vor kurzer Zeit ihr Kinderbuch «The Bench». Die Herzogin möchte darin «eine andere Form der Männlichkeit» zeigen.
Meghan Markle
Meghan Markle. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle ist seit kurzem eine Kinderbuch-Autorin.
  • Ihr Buch «The Bench» enstand aus einem Gedicht für ihren Prinz Harry.
  • Darin möchte sie eine andere Form der Männlichkeit darlegen.

Meghan Markle (39) findet, dass ihr neues Kinderbuch «eine andere Form der Männlichkeit» zeigt. Anfang dieses Monats veröffentlichte sie ihr Kindrbuch «The Bench». Dieses basiert auf einem Gedicht, das sie für ihren Ehemann Prinz Harry (36) über den Vatertag geschrieben hat.

Und nun sprach die Herzogin von Sussex über die Bedeutung ihres Buches. Sie verriet, eines der Hauptthemen sei, was moderne Männlichkeit bedeuten kann. Das Gedicht habe als Liebesbrief an ihren Mann begonnen. Es ermutigte sie zu sehen, dass Themen wie Liebe, Repräsentation und Inklusivität bei den Gemeinschaften überall Anklang finden.

Meghan Markle
Meghan Markle veröffentlichte ihr erstes Kinderbuch «The Bench» (Die Bank). - dpa

Das Streben nach einer «mitfühlenderen und gerechteren Welt» beginne in vielerlei Hinsicht mit diesen Grundwerten. Eine andere Form der Männlichkeit darzustellen bedeute, eine Welt zu formen, die sich viele für ihre Söhne und Töchter wünschen. Dies schrieb die Ex-Schauspielerin in einem Statement auf der Archewell-Webseite.

Das Buch ist derzeit die Nummer eins auf der Bestsellerliste der «New York Times» für Kinderbilderbücher. In Grossbritannien schaffte es das Buch aber nicht in die offiziellen Top 50-Charts. In der ersten Woche wurden dort 3'212 Exemplare verkauft.

Erst kürzlich wurde zudem bekannt, dass Meghan Markle rund 2000 Exemplare an Schulen und Bibliotheken verschenkte.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Vatertag Liebe Meghan Markle