In ihrer Wahlheimat Los Angeles werden Meghan Markle und Prinz Harry von Paparazzi gestalkt. Nun sorgt sich das Herzogenpaar um die Sicherheit von Baby Archie!
meghan markle Prinz Harry
Prinz Harry mit Meghan Markle und dem gemeinsamen Sohn Archie. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle wohnen seit einigen Wochen in Los Angeles.
  • In Hollywood werden die beiden von dreisten Paparazzi belästigt.
  • Jetzt sorgen sie sich deswegen gar um die Sicherheit ihres Sohnes Archie.

Keine einfache Zeit für Meghan Markle (38) und Prinz Harry (35)! Vor einigen Wochen flohen die beiden nach Los Angeles. Hier residieren sie in einer Luxusvilla in Beverly Hills.

meghan Markle
Meghan Markle und Prinz Harry. - Keystone

Fernab von ihren Royal-Verwandten und den Augen der Öffentlichkeit erhoffen sich die Sussex' endlich ihre wohlverdiente Ruhe.

Doch die beiden haben ihre Rechnung ohne die Paparazzi gemacht!

prinz harry meghan markle
In dieser Villa, die dem Schauspieler Tyler Perry gehört, lebten Prinz Harry und Meghan Markle. - Dukas

Die sind nämlich ganz scharf darauf, ein Exklusivfoto des abtrünnigen Herzogenpaares und ihrem Sprössling Archie (1) zu schiessen.

Um einen Blick auf die kleine Familie zu erhaschen, setzen die Fotografen alle Hebel in Bewegung. Und bedienen sich dabei ziemlich dreisten Mitteln.

prinz harry meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle wohnen in Los Angeles. - Keystone

Wie «The Daily Beast» berichtet, liessen die Paparazzi Drohnen über das Grundstück fliegen.

Dies ging so weit, dass die Polizei wegen der aufdringlichen Gaffer bereits fünfmal Polizei ausrücken musste.

Sorge um Archies Sicherheit

Wegen dieser Verstösse wollen Prinz Harry und Meghan Markle ihr eigenes privates Sicherheitsteam einstellen.

Grund: Sie fürchten, die Drohnen könnten eine Bedrohung für Archie darstellen!

Der jüngste Vorfall ereignete sich nämlich, als das Paar gerade mit ihrem Sprössling draussen am Pool spielte.

mehgan markle queen elizabeth
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit Sprössling Archie. - dpa

«Sie sehen diese Drohnen auf sich zukommen und vermuten, dass sie von Fotografen bedient werden. Aber genau wissen können sie dies nie», so ein Freund zur Zeitung.

Meghan Markle bekam Morddrohungen

Ex-Schauspielerin Markle sei ein gebranntes Kind: «Meghan erhielt zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit rassistische Morddrohungen, daher ist die Terrordrohung für sie sehr real.»

meghan markle.
Herzogin Meghan Markle und ihr Harry. - AP

Die beiden versuchten nun, ruhig zu bleiben und ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken. Der Insider weiss: «Der Schutz ihrer Familie ist ihr Hauptanliegen.»

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Paparazzi Baby Sussex Beverly Hills Hochzeit Meghan Markle