Schauspieler Matthew Perry wirke in der «Friends»-Reunion abwesend, so einige Fans. Von dem Regisseur Ben Winston erhält der 51-Jährige nun Rückendeckung.
matthew perry
Der «Friends»-Darsteller Matthew Perry. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ben Winston kritisiert die Fans, die Schauspieler Matthew Perry Abwesenheit nachsagten.
  • «Ich habe es geliebt, mit ihm zu arbeiten», so der Regisseur.

Seit einigen Tagen ist die «Friends»-Reunion endlich verfügbar. Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Serie hatten immer wieder Clips ins Netz gestellt. Und den Fans lief das Wasser im Mund zusammen.

Aber nicht allen: Einige sorgten sich um den Chandler-Darsteller Matthew Perry. Der 51-Jährige wirke, so die Meinung verschiedener Liebhaber der Serie, während der Folge abwesend. Bekanntlich war er mehrmals von Alkohol abhängig gewesen.

Von der Kritik will Ben Winston, Regisseur der Reunion, nichts wissen. Er sagt: «Ich habe es geliebt, mit ihm zu arbeiten. Er ist ein brillant lustiger Mann und ich denke, er hätte einige grossartige Einzeiler in der Show.» Das meint er gegenüber dem «Top-5»-Podcast von «The Hollywood Reporter».

Mehr zum Thema:

Schauspieler Hollywood Wasser Matthew Perry