Madonna provoziert auch mit 63 Jahren immer noch gerne. Auf Instagram witzelt sie nun über Drogen und Alkohol – und bekommt dafür von Fans eins aufs Dach.
Madonna
US-Popstar Madonna - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Superstar Madonna witzelt auf Instagram über Kokain und Alkohol.
  • Das stösst vielen Fans sauer auf.

Geht Madonna (63) damit einen Schritt zu weit?

Die Pop-Diva provoziert gerne und viel auf Instagram. Auf Schnappschüssen zeigt sie sich freizügig und posiert auch mal mit Joint oder Weinglass in der Hand. Auch ihr neustes Video ist alles andere als jugendfreundlich ...

Eigentlich wollte die «Queen of Pop» nur den Remix ihres Hits «Frozen» von 1998 anmoderieren. Aber das Ganze verläuft nicht nach Plan.

Die 63-Jährige blödelt rum, stellt sich als «Mutter von Jesus» vor und gönnt sich einen Schluck Wein. «Hallo, ich bin betrunken», tönt sie daraufhin. Dann schnieft sie laut: «Ich warte, bis das Kokain endlich wirkt.» Wie bitte?

Auch wenn es sich beim Drogenspruch nur um einen Witz handelt – bei manchen Fans kommt er nicht gut an.

«Ich hoffe, das Video wird gelöscht», stört sich einer. Ein anderer erinnert die Musikerin daran, dass Suchtkrankheiten «Familien zerstören» und kein Witz sind. Ein dritter fragt nur: «Warum, Madonna, warum?»

Gefällt Ihnen die Musik von Madonna?

Mehr zum Thema:

Instagram Mutter Queen Jesus Witz Madonna Kokain Drogen