Kürzlich war der Komiker Luke Mockridge noch mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert. Nun soll er sich für das Jahr 2022 einen neuen Job ergattert haben.
Luke Mockridge
Luke Mockridge erhält ab 2022 eine neue Show bei Sat.1. Foto: Guido Kirchner - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Luke Mockridge sieht sich mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert.
  • In einem Statement erklärte er, dass er sich nun zurückziehen will.
  • Eine Woche später wird bekannt: Für 2022 hat er einen Mega-Job ergattert.

Seit geraumer Zeit stehen schwere Vorwürfe gegen Luke Mockridge (32) im Raum. Seine mutmassliche Ex-Freundin bezichtigte den Moderator einer versuchten Vergewaltigung. Lange äusserte sich der Moderator nicht zu den Vorwürfen.

Vergangene Woche veröffentlichte er nun erstmals ein Statement auf seinem Instagram-Kanal. Darin erklärte er, dass er sich nun für einige Zeit zurückziehen möchte.

Luke Mockridge äussert sich erstmals zu den Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn.

«Es wird in diesem Jahr keine Shows mehr von und mit mir geben», so der Komiker. Die Zuschauer müssten die kommenden Monate auf ihn verzichten, erklärte er weiter.

Doch ganz so lange, wie manch einer vielleicht dachte, wird die Auszeit dann doch nicht dauern. Denn: Mockridge hat für 2022 bereits einen ersten Mega-Job bei Sat.1 abgesahnt. So wird er die neue Musik-Show «All Together Now» moderieren, wie der TV-Sender begeistert bekanntgab.

Luke Mockridge.
Die Vorwürfe gegen Luke Mockridge wiegen schwer. Er bricht sein Schweigen und zieht für sich Konsequenzen, indem er sämtliche Auftritte auf Sat.1 auf Eis legt.
luke mockridge ex freundin
Der Comedian Luke Mockridge.

In dem neuen Format können Personen ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. 100 Sekunden haben sie dafür Zeit, 100 berühmte Juroren müssen überzeugt sein.

Luke Mockridge selbst hat sich bisher noch nicht zu der Ankündigung geäussert. In seinem Statement-Video erklärte der Entertainer zwar, dass die Staatsanwaltschaft ihm die Tat nicht nachweisen konnte. Trotzdem: Sein baldiges Comeback dürfte nicht jedem gefallen ...

Mehr zum Thema:

Vergewaltigung Moderator Instagram Sat.1