Schockdiagnose für Moderatorin Sonya Kraus: Sie hat Brustkrebs. Damit nicht genug. Die 48-Jährige liess sich auch beide Brüste abnehmen.
Sonya Kraus
Moderatorin Sonya Kraus hatte einen aggressiven Tumor in der Brust. - Instagram

Das Wichtigste in Kürze

  • Im September 2021 wurde bei Sonya Kraus ein Tumor in der Brust entdeckt.
  • Kurz darauf liess sie sich beide Brüste abnehmen.

Im September 2021 änderte sich das Leben von Moderatorin Sonya Kraus von jetzt auf gleich!

Damals entdeckten die Ärzte bei der 48-Jährigen einen Knoten in der Brust. Gegenüber «Bunte» erinnert sich Kraus: «Es war ein kleiner, hochaggressiver Tumor. 0,8 Zentimeter gross.»

Und Kraus weiter: «Mein grosses Glück war, dass er unheimlich früh erkannt worden ist.»

Nach der Diagnose stand das Leben von Kraus Kopf. «Karl Arsch», wie sie ihren Tumor scherzhaft taufte, drehte alles auf links.

Sonya Kraus
Sonya Kraus verheimlichte die Op erstmal vor ihrem Mami und den Kindern. - Instagram

Sonya Kraus sagte Projekte ab. Darunter auch eine TV-Show, die im Oktober starten sollte. Und dann folgte der wohl schwerste Schritt ihres Lebens: Kraus liess sich beide Brüste abnehmen.

«Im November habe ich mir beide Brüste abnehmen lassen. Ich wollte das radikalste Verfahren und die grösstmögliche Chance für mich, nicht wieder zu erkranken», schildert sie.

«Ich hatte grosses Glück, dass meine Lymphdrüsen nicht befallen waren. Meine Knochenszintigrafie war auch unauffällig. Also gelten meine Chancen auch als bombastisch.»

Die darauf folgende Chemotherapie war jedoch kein Zuckerschlecken, gibt die Schauspielerin zu. «Die Chemo war ein Monster für mich.»

Kraus hätte sich ein zweites Mal wegen ihrer Brüste operieren lassen müssen. «Als ich aus der Klinik kam, habe ich meinen Söhnen gesagt: Mama hat ganz hübsche neue Brüste und der Knoten ist weg.»

Ihren Gang in den OP-Saal hielt Sonya Kraus lange geheim. Nicht mal ihr Mami und die beiden Söhne wussten davon. «Als ich ins Krankenhaus musste, sagte ich, ich müsste vier Tage zu Dreharbeiten. Somit wusste ich, dass sie sich keine Sorgen um mich machen.»

Kraus fand, der «Schock» sei für ihre Liebsten nicht so schlimm gewesen wie das «Bangen», welches sie verursacht hätte.

Sonya Kraus ist Teil des Formats «Showtime of my Life – Stars gegen Krebs». Dort spricht sie öffentlich über ihre Krebserkrankung.

Mehr zum Thema:

Krebs