König Felipe VI. hat am Mittwoch als erster Royal an der Fussball-WM in Katar teilgenommen. Er feuerte die spanische Nationalmannschaft von der Tribüne aus an.
König Felipe VI. zwischen Gianni Infantino (l.) und Luis Rubiales in Katar.
König Felipe VI. zwischen Gianni Infantino (l.) und Luis Rubiales in Katar. - imago images/Shutterstock/Kieran McManus
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Spaniens König, Felipe VI., feuerte seine Nationalmannschaft in Katar an.
  • Offenbar half die königliche Unterstützung, denn die Furia Roja gewann 7:0.

Als einer der ersten hochrangigen europäischen Royals hat König Felipe VI. (54) am Mittwoch (23. November) sein Heimatland Spanien bei der umstrittenen Fussball-Weltmeisterschaft in Katar unterstützt. Von der Tribüne aus feuerte er die spanischen Nationalspieler mit viel Applaus an.

Besuch in der Kabine

Mit Erfolg: Die Mannschaft gewann bei ihrem ersten WM-Spiel am Mittwoch 7:0 gegen Costa Rica. Auf Twitter teilte das spanische Königshaus einige Fotos von Felipes Auftritt. Anschliessend stattete er den Nationalspielern noch einen Besuch in der Kabine ab.

Die Fussballer begrüssten den König strahlend, reichten ihm die Hand und übergaben Felipe zudem noch eines ihrer roten Trikots. Ob König Felipe VI. auch für Spaniens kommende Partie gegen Deutschland am Sonntag (27. November) in Doha anreist, ist bislang nicht bekannt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

TwitterRoyals