Der schwedische Autor hat zeitlebens erfolgreich fast 140 Bücher für Kinder geschrieben. Jetzt ist er gestorben. Er wurde 73 Jahre alt.
Der schwedische Kinderbuchautor Ulf Nilsson (2016). Foto: picture alliance / dpa
Der schwedische Kinderbuchautor Ulf Nilsson (2016). Foto: picture alliance / dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der schwedische Kinderbuchautor Ulf Nilsson ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

Das teilte sein schwedischer Verlag Bonnier Carlsen am Mittwochabend mit.

Über 40 Jahre lang habe Nilsson für fantastische Kinderliteratur gesorgt, erklärte die Literaturchefin des Verlags, Eva Dahlin.

Der 1948 im südschwedischen Helsingborg geborene Autor hat knapp 140 Bücher veröffentlicht, darunter «Liebes kleines Schweinchen», «Kleine Schwester Kaninchen», «Die besten Beerdigungen der Welt» und «Adieu, Herr Muffin». Für seine Werke wurde Nilsson mehrmals ausgezeichnet, darunter 2006 mit dem Astrid-Lindgren-Preis und bereits in den 80er Jahren mit der Nils-Holgersson-Plakette.

In der Zeitung «Tidningen Skriva» hatte er 2012 beschrieben, dass eine gute Erzählung «vielleicht 40 Prozent persönlichen Ton, 50 Prozent fröhliches und gutmütiges Lachen und dann 10 Prozent von etwas, das hängen bleibt» enthalten könne.