Amazon Prime hat eine neue Doku-Serie über Jan Ullrich angekündigt. Darin wird der ehemalige Radsport-Profi persönlich über seinen Weg sprechen.
Jan Ullrich
Jan Ullrich ist der erste und bisher einzige deutsche Tour-de-France-Sieger. - imago/photothek
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Amazon Prime Video plant eine vierteilige Doku über Jan Ullrich.
  • Der Radfahrer will seine Leben zeigen – «mit allen Turbulenzen und Rückschlägen».

Vor 25 Jahren siegte der gebürtige Rostocker Jan Ullrich (48) als erster und bisher einziger Deutscher bei dem bekanntesten und wohl bedeutendsten Strassenradrennen der Welt. Amazon Prime Video widmet dem Tour-de-France-Sieger nun eine vierteilige Dokumentation, die 2023 bei dem Streamingdienst abrufbar sein wird. Diese wirft laut Ankündigung «einen exklusiven und kritischen Blick auf die Karriere, die Erfolge und auch die Abstürze des Ausnahmeathleten».

Jan Ullrich: «Wie ich vom Jäger zum Gejagten wurde»

Nachdem er in den späten 90er Jahren eine grosse Radsportbegeisterung in Deutschland rund um seinen Tour-de-France-Sieg im Jahr 1997 ausgelöst hatte, geriet Ullrich mit Doping-Vorwürfen, Alkoholexzessen und Straftaten in die Schlagzeilen. In der Doku will Ullrich nun persönlich über seinen Weg sprechen. Dafür reist der Zuschauer zu seinen wichtigsten Karriereschauplätzen, von seinen Anfängen bis zu seinem grossen Triumph in Paris und auch zu den Orten, mit der er weniger schöne Momenten verbindet.

Jan Ullrich
Jan Ullrich während einem Gerichtsprozess in der Schweiz 2017. - Keystone

«In letzter Zeit ist sehr viel über mich berichtet worden, Positives und Negatives. Jetzt ist es Zeit, dass ich mal meine Geschichte erzähle, die ganze Geschichte, wie ich vom Jäger zum Gejagten wurde», erklärt Ullrich in einem Statement. Er wolle das Publikum auf eine Reise durch sein Leben mitnehmen – «mit allen Turbulenzen, Rückschlägen und Herausforderungen». Produzent der Doku-Serie ist Jochen Köstler, Executive Producer Jan Klophaus und die Regie übernimmt Sebastian Dehnhart.

Mehr zum Thema:

Radsport Doping Jan Ullrich Amazon