Erst kürzlich wurde Jon Batiste mit einem Oscar ausgezeichnet. Mit elf Nominierungen gilt er nun auch bei den Grammy Awards als Favorit.
jon batiste
Jon Batiste stösst in neue Sphären vor. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Jon Batiste geht mit elf Nominierungen in die Grammy-Verleihungen.
  • Erst kürzlich wurde er für seine Musik auch mit einem Oscar geehrt.
  • Dicht hinter ihm folgen bei den Grammys Justin Bieber.

US-Musiker Jon Batiste geht mit elf Nominierungen als Favorit in die Grammy-Verleihung im Januar. Der kürzlich mit dem Oscar für seine Musik zum Zeichentrickfilm «Soul» ausgezeichnete 35-Jährige kann unter anderem für sein Album «We are» und das Video zu seinem Song «Freedom» auf einen der begehrtesten Musikpreise der Welt hoffen.

Batistes Musik lässt sich keinem bestimmten Genre zuschreiben und enthält Einflüsse von R&B, Jazz und auch Klassik. Hinter ihm folgten Sänger Justin Bieber («Peaches»), Rapperin Doja Cat («Kiss Me More») und Singer-Songwriterin H.E.R. («Fight For You») mit jeweils acht Nominierungen.

Emmy-Verleihung am 31. Januar

Die Popsängerinnen Billie Eilish und Olivia Rodrigo können sich in sieben der insgesamt 86 Grammy-Kategorien Hoffnungen machen. Für die «Aufnahme des Jahres» wurde zudem die schwedische Band Abba mit ihrem Comeback «I Still Have Faith In You» nominiert.

Die 64. Verleihung der Grammys wird am 31. Januar kommenden Jahres in Los Angeles sein. Über die Preisträger entscheiden über 20'000 Mitglieder der Recording Academy.

Zuletzt hatte der Preis mit Vorwürfen zu mangelnder Diversität und Transparenz zu kämpfen gehabt. Der kanadische Sänger The Weeknd hatte sogar angekündigt, die Grammys künftig zu boykottieren.

Mehr zum Thema:

Justin Bieber The Weeknd Abba Emmy Grammy Grammys Musiker