Donna Leon startete stark in den Samstagabend. Dann aber begann der Ball zu rollen und der Fussball bestimmte fortan das Programm.
Italiens Federico Chiesa (l) feiert mit seinen Teamkollegen nach dem Führungstreffer. Foto: Frank Augstein/Pool AP/dpa
Italiens Federico Chiesa (l) feiert mit seinen Teamkollegen nach dem Führungstreffer. Foto: Frank Augstein/Pool AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Obwohl die deutsche Mannschaft gar nicht spielte, haben sich die meisten Fernsehzuschauer am Samstagabend erneut für die Fussball-Europameisterschaft entschieden.

10,82 Millionen Menschen (43,3 Prozent Marktanteil) verfolgten um 21.00 Uhr das Achtelfinale Italien gegen Österreich (2:1) im Londoner Wembley-Stadion.

Um 20.15 Uhr konnte die ARD mit dem Krimi «Donna Leon - Das goldene Ei» noch die Spitze der Quotentabelle erklimmen. 4,54 Millionen Zuschauer (19,0 Prozent) verfolgten die Ermittlungen von Commissario Guido Brunetti (Uwe Kockisch). Platz zwei um diese Zeit erreichte das ZDF-Sportstudie, das sich im Vorfeld des EM-Spieles bereits 3,59 Millionen Menschen (16,3 Prozent) ansahen.

Den Animationsfilm «Ice Age – Kollision voraus!» sahen im Sat.1-Abendprogramm 1,08 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent). Die Show «Das Supertalent – weltweit» verfolgten 0,98 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent). ProSieben konnte mit dem Science-Fiction-Abenteuerfilm «Star Trek - Into Darkness» 0,83 Millionen Zuschauer (3,4 Prozent) vor die Fernsehgeräte locken.

Die US-Teenagerromanze «Midnight Sun – Alles für dich» sahen bei VOX 0,63 Millionen Zuschauer (2,6 Prozent) an. Die RTLzwei-Reportage «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt» interessierte 0,46 Millionen Zuschauer (1,9 Prozent).

Mehr zum Thema:

Das Supertalent ProSieben Star Trek Stadion Sat.1 Krimi ARD ZDF