Fürstin Charlène steckt seit Monaten in Südafrika fest. Ihre Kids sind in Monaco. Nun zeigt die 43-Jährige, wie sie trotz Distanz Zeit mit ihnen verbringt.
charlène von monaco
Charlène und Albert mit Gabriella und Jacques im Januar 2020. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Charlène von Monaco bekommt ihre Kids nur per Videotelefonie zu Gesicht.
  • Die Fürstin steckt krankheitsbedingt in Südafrika fest.
  • Ihre Zwillinge sind derweil bei Papa Fürst Albert in Monaco.

Keine einfache Zeit für Fürstin Charlène von Monaco (43) – die Ex-Sportlerin steckt mit einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion in Südafrika fest.

Ihren 10. Hochzeitstag mit Fürst Albert (63) musste die 43-Jährige deshalb ganz alleine feiern. Ihre beiden Kinder Jacques und Gabriella (6) sind derweil beim Papa in Monaco.

charlene
Prinzessin Charlène mit neuer Kurzhaarfrisur in Südafrika.
charlene
Charlène ist in Südafrika kaum wiederzuerkennen.
charlene albert
Die Twins und Albert besuchten Charlène in Südafrika.
charlene
Ostern feierte die Familie noch gemeinsam.

Wie die Twins ihre Mama trotzdem sehen können, zeigt Charlène nun in ihrem neusten Instagram-Post. «Zeit mit Jacqui und Bella verbracht, Decken für die Kinderkrippe nebenan gebastelt. Wünscht mir Glück!», schreibt die Ehefrau von Albert zum Beitrag.

Dazu Fotos, die sie an einer Nähmaschine mit Handy in der Hand zeigen. Auf dem Bildschirm gucken ihr die süssen Geschwister entgegen.

charlene
Charlène von Monaco telefoniert mit ihren Kids.
charlène
Charlène schickt Tochter Gabriella einen Kuss.
charlene
Charlène mit Sohn Jacques.
charlene
Die Fürstin strahlt in die Kamera.

Auffällig: Von ihrer «French Crop»-Frisur will sich die Südafrikanerin offenbar noch nicht verabschieden. Die Fürstin trägt ihre Haare schon seit Monaten an den Seiten und hinten abrasiert.

Wann Charlène ihre beiden Kleinen wieder in die Arme schliessen kann, steht in den Sternen. Aktuell verbieten ihre Ärzte ihr das Reisen.

Telefonieren Sie gerne?

Mehr zum Thema:

Instagram