Einen Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood. Diesen Erfolg darf sich der Regisseur Francis Ford Coppola nun zuschreiben.
Der Stern von US-Regisseur Francis Ford Coppola auf dem «Walk of Fame» in Hollywood.
Der Stern von US-Regisseur Francis Ford Coppola auf dem «Walk of Fame» in Hollywood. - Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Regisseur Francis Ford Coppola wurde auf dem «Walf of Fame» verewigt.
  • Er erhielt den insgesamt 2715. Stern in Hollywood.

Regisseur Francis Ford Coppola ist mit einem Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood verewigt worden. Es ist die insgesamt 2715. Plakette auf dem berühmten Bürgersteig. 50 Jahre nach dem Kinodebüt von «Der Pate» ist US-Regisseur Francis Ford Coppola (82) verewigt worden.

Auf dem «Walk of Fame» enthüllte der Oscar-Preisträger vor jubelnden Fans die Plakette mit seinem Namen. Der Regisseur von Welterfolgen wie «Apocalypse Now» brachte mehrere Familienmitglieder zu der Zeremonie mit. Er dankte seiner Frau und Kollegin Eleanor Coppola (85), mit der er fast 60 Jahre verheiratet sei, betonte der Filmemacher. Er wolle sich in seiner Dankesrede kurzfassen, sagte Coppola im Blitzlicht der Kameras.

Der 82-Jährige sei sehr dankbar für die Auszeichnung. Wer würde sich nicht freuen, seinen eigenen Namen neben so «wunderbaren Menschen» verewigt zu sehen. Der Regisseur verwies auf die vielen Filmschaffenden mit einem Stern auf der Touristenmeile. Als Gastrednerinnen waren Schauspielerinnen Elle Fanning (23) und Talia Shire (75), die jüngere Schwester Coppolas, eingeladen.

Mehr zum Thema:

Hollywood Ford