Die ehemalige Fifth Harmony-Künstlerin enthüllte, dass sie eine Globophobie und somit unter anderem Angst vor platzenden Ballons hat.
Ally Brooke
Ally Brooke - Bang

Die ehemalige Fifth Harmony-Künstlerin Ally Brooke enthüllte, dass sie eine Globophobie und somit unter anderem Angst vor platzenden Ballons hat. Die 27-jährige Popsängerin hat Angst vor dem Knall platzender Ballons, sowie vor den lauten Geräuschen von Feuerwerkskörpern und Gewittern und findet es bizarr, dass andere Menschen solche Dinge geniessen können.

Ally erklärte im Rahmen des '25 Things You Don't Know About me'-Features des amerikanischen 'Us Weekly'-Magazins: «Ich habe Angst vor Feuerwerkskörpern, platzenden Luftballons und vor Gewittern. Sie zerstören meine Trommelfelle. Ich verstehe nicht, wie die Leute sie geniessen können.» Die 'Work from Home'-Hitmacherin gab in dem Interview zudem ihre Besessenheit von Kerzen bekannt und enthüllte, dass sie viel Geld dafür ausgegeben hat, damit ihr Zuhause durch die Produkte angenehm riecht, etwas, was auch schon von ihren Freunden und ihrer Familie bemerkt wurde. «Ich bin besessen von Kerzen. Ich habe schamlos eine Menge Geld dafür ausgegeben - aber jeder lobt immer den Duft meines Hauses.» Ally enthüllte auch, dass sie bei ihren weltweiten Reisen immer ein Mitbringsel für ihre Mutter Patricia kaufen würde.

Mehr zum Thema:

Mutter Angst