Emmanuel Macron reist nach Kiew und trifft dort Wolodymyr Selenskyj. Der Ukrainer zeigte dem Frankreich-Präsidenten scheinbar die kalte Schulter.
emmanuel macron
Wolodymyr Selenskyj und Emmanuel Macron umarmen sich. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wolodymyr Selenskyj sah bei seiner Umarmung mit Macron nicht besonders glücklich aus.
  • Im Netz sorgt die Szene in Kiew für Gelächter.

Frankreich-Präsident Emmanuel Macron (44) reiste mit dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz (64) und Italiens Ministerpräsident Mario Draghi (74) nach Kiew. Dort trafen sie auf den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (44).

macron
Wolodymyr Selenskyj und Emmanuel Macron in Kiew.
macron
Emmanuel Macron und Wolodymyr Selenskyj schütteln sich die Hand.
macron
Wolodymyr Selenskyj scheint nicht so begeistert über Macrons Umarmung.

Eine Szene des Treffens macht nun auf Social Media die Runde. Macron umarmt Selenskyj, der guckt scheinbar genervt direkt in die Kamera.

Emmanuel Macron wird zum Gespött

Hintergrund: Emmanuel Macron stand in den letzten Tagen in Kritik. Er zeigte sich bereit, Wladimir Putin (69) zu treffen und rief dazu auf, Russland nicht zu «demütigen».

Kein Wunder also zeigte Selenskyj ihm scheinbar die kalte Schulter. Die «Daily Mail» scherzt, dass der Ukrainer wohl lieber in den «Schützengräben von Sjewjerodonezk kämpfen» würde, als Macron zu umarmen.

Und auch im Netz sorgt «La Bise» von Macron für Spott. Ein Twitter-User schreibt: «Jetzt wissen wir, warum Putin so einen langen Tisch hat – damit Macron ihm nicht zu nahe kommt.»

Ukraine konflikt
Wladimir Putin (l) und Emmanuel Macron. (Archivbild) - sda

Ein anderer spottet: «Selenskyj denkt sich: ‹Macron, ich bin nicht deine 69-jährige Lehrerin›.»

«Wenn dein Ex wieder zu dir zurückkommen will», betitelt ein Dritter die Umarmung.

Werden Sie gerne von Fremden umarmt?

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Mario Draghi Twitter Emmanuel Macron