Die Geissens hätten sich in den Ferien erholen wollen. Doch es kam anders: Notfallmässig musste Tochter Davina Geiss ins Krankenhaus eingeliefert werden.
robert geiss ins
Davina und Shania Geiss posieren für ein Foto. - Instagram/CarmenGeiss
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Geissens waren in der Dominikanischen Republik in den Ferien.
  • Doch plötzlich wurde Tochter Davina krank.
  • Die 18-Jährige musste ins Spital eingeliefert werden.

Die Geissens verbrachten ihre Ferien in der Dominikanischen Republik. Carmen (56) und Robert Geiss (58) wollten sich mit ihren Töchtern auf der Karibik Insel erholen – ganz sorgenfrei.

Das Ganze wurde jedoch von einem «Alptraum» überschattet, denn plötzlich musste Tochter Davina Geiss ins Spital eingeliefert werden.

Ihre Schwester Shania (17) hatte schon am Vorabend gemerkt, dass etwas nicht stimmte. Am Morgen war der Zustand der 18-jährigen Davina noch schlimmer. Carmen und Robert Geiss riefen den Notarzt.

Geissens Robert Carmen
Die Geissens: Carmen und Robert in Sorge um Tochter Davina. Der ging es urplötzlich super schlecht. - Instagram

Die Mutter ging mit der Ambulanz mit: «Sie hat Infusionen bekommen und selbst das hat ihr nicht mehr geholfen», erzählt Carmen Geiss, so «VIP.de». Später wurde eine schwere Lebensmittelvergiftung vermutet. Die Blutwerte werden nun genaustens analysiert.

Die Details des Dramas erfahren die Zuschauer bei den neuen Folgen von «Die Geissens».

Mehr zum Thema:

Geissens Mutter Ferien