In der Netflix-Serie «The Crown» spielte Claire Foy die junge Königin. Auch in der geplanten TV-Drama-Serie «Doomsday Machine» ist die britische Schauspielerin wieder als starke Frau zu sehen.
Claire Foywagt sich an die «Doomsday Machine». Foto: Ian West/PA Wire/dpa
Claire Foywagt sich an die «Doomsday Machine». Foto: Ian West/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die britische Schauspielerin Claire Foy (37), bekannt als Königin Elizabeth II.

in der Netflix-Serie «The Crown», wird in der geplanten TV-Drama-Serie «Doomsday Machine» über die soziale Plattform Facebook wieder eine reale Figur spielen.

Foy soll die Facebook-Managerin Sheryl Sandberg darstellen, wie die Branchenblätter «Variety» und «Deadline.com» am Donnerstag berichteten.

«Doomsday Machine» wird von den Produzenten als menschliches Drama rund um die politischen und gesellschaftlichen Probleme des mächtigen und umstrittenen Konzerns unter der Leitung von Mark Zuckerberg beschrieben. Top-Managerin Sandberg ist bei Facebook für das operative Geschäft zuständig. Vorlage für die Serie ist unter anderem das Bestseller-Sachbuch «Inside Facebook: Die hässliche Wahrheit» der Reporterinnen Sheera Frenkel und Cecilia Kang.

Als Autor von «Doomsday Machine» ist der pakistanisch-amerikanische Erfolgsautor Ayad AkhtarHomeland Elegien») an Bord. Als Dramatiker ist Akhtar auch durch Theaterstücke wie «The Who And The What» und «Geächtet» bekannt.

Claire Foy stellte die britische Queen in «The Crown» in den ersten Staffeln als junge Königin dar. Im Kino war die Schauspielerin unter anderem in «Aufbruch zum Mond» und in «Verschwörung» zu sehen.

Mehr zum Thema:

Mark Zuckerberg Ayad Akhtar Homeland Netflix Queen Mond Kino Facebook