Ihre Vormundschaft wurde beendet, nun geniesst Britney Spears ihr erstes Glas seit 13 Jahren, wie sie auf Instagram verrät.
Britney Spears
Britney Spears «verwöhnt» sich nach dem Ende ihrer Vormundschaft. - imago/Future Image

Das Wichtigste in Kürze

  • Britney Spears' Vormundschaft wurde im November 2021 beendet.
  • Jetzt hat sich der Popstar erstmals seit 13 Jahren ein Glas Wein gegönnt.
  • Das verrät die zweifache Mutter auf Instagram.

Britney Spears (40) geniesst ihre neue Freiheit. Am Mittwoch (5. Januar) teilte die Sängerin auf Instagram ein Foto einer Blumenwiese. In der dazugehörigen Bildunterschrift verrät sie, dass sie erstmals nach langer Zeit ein Glas Wein getrunken hat: «Ich habe 13 Jahre lang gewartet... Das ist lange genug!»

Ihren Beitrag teilte die Musikerin wenige Stunden ihrem Tanz-Video zu Madonnas (63) «Nobody's Perfect».

Britney Spears hat sich «verwöhnt»

Unter diesem Post hätten Leute «hasserfüllte Kommentare» hinterlassen. «Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich vor den Massen verwöhnt habe... Und ein bisschen langsamer getanzt habe!!! Ich meine, was hab ich mir dabei nur gedacht?», schrieb die 40-Jährige sarkastisch.

Nach monatelangem Rechtsstreit wurde Britneys Vater Jamie Spears (69) im November 2021 die Vormundschaft über seine Tochter entzogen. Seit einem Zusammenbruch im Jahr 2008 unterstand der Popstar dieser mehr als 13 Jahre lang.

Sängerin entfolgt ihrer Schwester bei Instagram

Doch auch vom Rest ihrer Familie scheint sich die «Circus»-Interpretin lossagen zu wollen. Erst vor wenigen Tagen entfolgte sie ihrer Schwester Jamie Lynn (30) bei Instagram. In einem Beitrag erklärte sie, wie sehr sie von ihren Familienmitgliedern enttäuscht sei. «Aus jedem Winkel wurde ich ohne Grund verletzt», schrieb Spears, die von ihren Verwandten «blamiert» worden sei.

Mehr zum Thema:

Instagram Vater Tanz Britney Spears