Die Bogdanoff-Brüder Igor und Grichka sind an Corona verstorben. Die Zwillinge starben im Abstand von sechs Tagen, beide waren ungeimpft.
Bogdanoff-Brüder
Die Bogdanoff-Brüder wurden Mitte Dezember hospitalisiert (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Igor Bogdanoff (†72) ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus im Spital verstorben.
  • Erst vergangenen Dienstag starb sein Zwillingsbruder Grichka – beide waren ungeimpft.
  • Die beiden Brüder erlangten im französischen TV in den 80er-Jahren Berühmtheit.

Letzte Woche starb, ist der französische TV-Star Grishka Bogdanoff. Er hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Er wurde 72 Jahre alt. Jetzt, nur sechs Tage später, ist auch sein Zwillingsbruder Igor (†72) tot.

Die Bogdanoff-Brüder, die als charismatisches Duo im französischen Fernsehen zu sehen waren, landeten Mitte Dezember mit Corona auf der Intensivstation. Sie seien beide nicht geimpft gewesen, berichtete «Le Monde».

Grichka verstarb bereits am 28. Dezember. Am heutigen Montag meldete nun das Management der Bogdanoff-Brüder, dass auch Igor im Kreis seiner Familie im Spital verstorben sei.

Bogdanoff-Brüder sorgten für Gesprächsstoff

Die Bogdanoff-Zwillinge erlangten vor allem mit der Show «Temps X» Berühmtheit. Zuletzt standen sie bei «The Masked Singer» auf der Bühne. Doch auch mit ihrem auffälligen Look und ihren Operationen sorgten sie immer wieder für Gesprächsstoff.

Mehr zum Thema:

The Masked Singer Coronavirus Zwillinge