Es geht um echte Kriminalfälle. Rudi Cerne stellt sie vor und sucht nach Hinweisen aus der Bevölkerung - und ein Millionenpublikum schaut zu. So auch diesen Mittwochabend.
ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Foto: Sina Schuldt/dpa
ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Foto: Sina Schuldt/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Aktenzeichen XY...

ungelöst» war am Mittwochabend das beliebteste Primetime-Format. Die ZDF-Fahndungssendung erreichte ab 20.15 Uhr 5,01 Millionen Zuschauer (18,1 Prozent).

Der Moderator Rudi Cerne befasste sich diesmal unter anderem mit einem Tötungsdelikt an einer Kölner Bushaltestelle im Jahr 1992, zu der es neue Hinweise gibt.

Das Drama «Geliefert» mit Bjarne Mädel und Anne Schäfer wollten im Ersten 4,01 Millionen Menschen (14,4 Prozent) sehen. Mit der RTL-Realityshow «Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare» verbrachten 2,01 Millionen (7,4 Prozent) den Abend. Der ZDFneo-Regionalkrimi «Wilsberg: Bullenball» mit Leonard Lansink, Oliver Korittke und Rita Russek überzeugte 1,50 Millionen (5,4 Prozent) zum Einschalten.

Kabel eins hatte den US-Thriller «Der Anschlag» mit Ben Affleck und Morgan Freeman im Programm - 1,22 Millionen (4,8 Prozent) guckten zu. Für die Sat.1-Kochshow «The Taste» konnten sich 1,20 Millionen (5,3 Prozent) begeistern. Die US-Sitcom «Young Sheldon» auf ProSieben holten sich 820 000 Leute (3,0 Prozent) ins Haus. Die RTLzwei-Doku «Mensch Polizist - Mein Leben in Uniform» verfolgten 740.000 Menschen (2,7 Prozent). Die amerikanische Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» auf Vox hatte 620.000 Zuschauer (2,2 Prozent).

Mehr zum Thema:

Das Sommerhaus der Stars Ben Affleck Moderator ProSieben Anschlag Sat.1 Vox ZDF RTL