Mit dem Album «30» feiert Adele den besten Start eines internationalen Solokünstlers seit Jahren. Ausserdem schnappt sie sich einen besonderen Rekord.
Mit ihrem Album «30» führt Adele die Offiziellen Deutschen Charts an.
Mit ihrem Album «30» führt Adele die Offiziellen Deutschen Charts an. - Sony/Simon Emmett

Das Wichtigste in Kürze

  • Adele steigt mit «30» an die Spitze der Deutschen Album-Charts.
  • Ihr gelingt der beste Start eines Albums einer Solokünstlerin seit viereinhalb Jahren.
  • Auch mit den Singles des Albums knackt sie Rekorde.

Mit ihrer gerade erschienenen Platte «30» verzückt Adele (33) die Welt. Kein Wunder, dass die britische Sängerin in dieser Woche damit auch an der Spitze der Offiziellen Deutschen Album-Charts einsteigt. Zudem gelingt ihr mit der Platte der beste Start eines internationalen Solokünstlers seit rund viereinhalb Jahren.

Adele landet damit vor der Kultband ABBA («Voyage»), die nun auf dem zweiten Platz liegt. Rapperin Shirin David (26) sichert sich mit «Bitches brauchen Rap» Rang drei.

Adele
Adele an einem Basketballspiel mit ihrem Lover Rich Paul. - Keystone

Dieses ist das meistgestreamte Album einer Künstlerin an Starttag, -wochenende und in der Startwoche. Schlager-Queen Helene Fischer (37) rangiert mit «Rausch» auf der Vier. Die Top Five komplettiert Superstar Sting (70) mit «The Bridge».

Auch bei den Singles führt Adele

Und auch einen besonderen Rekord stellt Adele auf. Sie ist die erste Künstlerin, die sich mit drei unterschiedlichen Kombinationen aus Album und Single zeitgleich auf Platz eins befindet. Denn ihr Song «Easy On Me» liegt in dieser Woche auf der Eins in den Single-Charts. Zuvor belegte Adele die Doppelspitze bereits 2011 mit «21» und «Rolling In The Deep» sowie 2015/16 mit «25» und «Hello».

In den Single-Top-Five folgt Ed Sheeran (30) seiner Kollegin mit «Shivers» auf Rang zwei. Die Drei geht an «Do It To It» von Acraze und Cherish. Capital Bra (27) und Montez liegen mit «Ein Jahr» auf der Vier und Sidos «Mit Dir» holt sich Platz fünf.

Mehr zum Thema:

Helene Fischer Ed Sheeran Queen Rap Adele