Am 31. Januar strahlt Das Erste die 999. und 1000. Folge von «In aller Freundschaft» aus. Auch danach erwarten die Fans spannende Überraschungen.
In aller Freundschaft
«In aller Freundschaft»: das Team der Serie. Foto: Rudolf Wernicke/MDR/obs - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 31. Januar strahlt die ARD Folge Nummer 999 und 1000 von «In aller Freundschaft» aus.
  • Für das, was danach kommt, hat Das Erste auch schon bereits eine Vorschau veröffentlicht.
  • Demnach soll ein Charakter schwanger werden.

In einer Woche kommt in der ARD die 1000. Folge der Erfolgsserie «In aller Freundschaft». Eine Folgenvorschau verspricht auch nach dem Jubiläum spannende Überraschungen.

Die Verwaltungschefin der Sachsenklinik, Sarah Marquardt, soll laut der Vorschau schwanger sein. Daraufhin bereitet sich ihr das Dilemma, «ob es für noch ein Kind Platz in ihrem Leben gibt. Für und Wider abwägend spielt sie mit dem Gedanken, sich doch auf eine späte Mutterschaft einzulassen.»

Bestätigt ist das Ganze noch nicht und wird sich erst in den zukünftigen Episoden der ARD-Serie auflösen.

Mehr zum Thema:

SchwangerschaftARD