Das Ausländer-Abenteuer von «Goodbye Deutschland»-Star Antonio Pinillas entpuppt sich als echter Albtraum. Seine Frau brennt mit einem Spanier durch.
goodbye deutschland
«Goodbye Deutschland»-Auswanderer Antonio wurde verlassen. - Screenshot / Vox

Das Wichtigste in Kürze

  • Antonio Pinillas wollte mit Gattin und Kids in Spanien ein neues Leben beginnen.
  • Seine Frau Marina verliebte sich aber in einen Spanier.
  • Antonio ist wieder zurück in Deutschland, während Marina mit den Kindern in Spanien blieb

Antonio Pinillas (39) «Goodbye Deutschland»-Abenteuer endet mit Herzschmerz!

Er und Gattin Marina (39) reisten mit den drei Kindern nach Andalusien, Spanien, um dort ein neues Leben zu beginnen. Doch das Auswanderer-Glück nahm ein bitteres Ende, wie die Zuschauer in der neusten Folge sehen.

In der Ehe der beiden kriselte es schon länger. Eine offene Beziehung sollte die Leidenschaft neu entfachen. Marina und Antonio lebten polyamor, durften also beide mit anderen Personen schlafen.

goodbye deutschland
Da war alles noch gut: Antonio mit Gattin Marina.
goodbye deutschland
Marina mit ihrem neuen Freund Juan.
goodbye deutschland
Marina hat sich verliebt.

Marina lernte auf der Dating-App Tinder den Spanier Juan kennen und lieben. Bald liess sie Antonio für ihren neuen Freund sitzen. Autsch!

Pech in der Liebe, Glück im Beruf? Nein, denn auch im Job entpuppte sich das Auswandern für den 39-Jährigen als Katastrophe. Sein Plan, mit Bierexport durchzustarten, scheiterte kläglich.

Der Pechvogel musste wohl oder übel nach Deutschland zurückkehren. Seine Ex blieb derweil mit den Kids und dem neuen Lover in Spanien.

Würden Sie gerne auswandern?

Mehr zum Thema:

Tinder Liebe