Eigentlich kennen wir «GNTM»-Model Lena Gercke als toughe und stets aktive Frau. Doch jetzt verriet sie, dass Corona ihr richtig übel zusetzte.
Lena Gercke Babybauch
Lena Gercke und Freund Dustin Schöne. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Das erfolgreiche Model Lena Gercke haut so schnell nichts vom Hocker.
  • Jetzt verriert die Ex-«GNTM»-Siegerin aber, dass sie an Corona erkankt war.
  • Während ihrer Quarantäne ging es ihr sehr schlecht.

Model Lena Gercke hat sich 2006 bei «Germany's next Topmodel» den Titel geholt. Mit den Jahren hat sie sich gut entwickelt und zahlreiche Modeljobs bekommen.

«GNTM»
Die deutsche Moderatorin und Gewinnerin von «Germanys Next Topmodel», Lena Gercke. - Keystone

Heute ist sie nicht nur Model, sondern auch Moderatorin und hat sogar ihre eigene Modelinie rausgebracht. Nebenbei ist sie auch noch Mutter, doch das bremste sie nicht, sondern motivierte sie nur noch mehr. Doch eine Sache macht ihr kürzlich zu schaffen.

«GNTM»-Model Lena Gercke ging es schlecht

In einem YouTube-Video verriet sie: «Ja, ich hatte Corona und mir ging's tatsächlich richtig schlecht.» Vor allem hatte sie Angst um ihre kleine Tochter und dass diese sich anstecken könnte. Nachdem die Eltern ihres Freundes positiv getestet worden waren, ging es in die Quarantäne, trotz negativem Test.

Die Krankheit wollte sie bis jetzt nicht öffentlich machen. Im Video erzählt sie: «Ich hatte Angst, dass die Leute denken, dass ich unvorsichtig war.»

gntm
Lena Gercke (hier im Juli 2019) gewann die allererste «GNTM»-Staffel. - Getty Images

So ähnlich wie Lena Gercke ging es auch anderen Promis. Oft wurden diese in den vergangenen Monaten an den Pranger gestellt. Ihnen wurde vorgeworfen nicht genug aufgepasst und an privaten Feiern die Massnahmen ignoriert zu haben.

Ihr Freund Dustin und Lena wollen jetzt sogar Einblick in ihr Videotagebuch geben. Das hatten sie während der Quarantänezeit für sich selbst angefertigt.

Mehr zum Thema:

Youtube Promis Mutter Angst GNTM Coronavirus