Der Autor der beliebten Fernsehserie «Die Simpsons», Al Jean, hat schon eine Vorstellung, wie er die Serie abschliessen könnte. Das Ende eilt jedoch nicht.
Die Simpsons
Die Simpsons feiern ihr 30-Jahre-Jubiläum. - Screenshot

Das Wichtigste in Kürze

  • Al Jean, Erschaffer der Simpsons, hat eine Vorstellung wie er die Serie beenden könnte.
  • Die Fans sind aber beruhigt, da es noch eine Zeit dauern wird bis zur finalen Episode.
  • Auch gab Jean einen Hinweis, da für ihn das Ende ein Anfang könnte sein.

Seit 1989 ist die Zeichentrickserie «Die Simpsons» fester Bestandteil der Fernsehgeschichte. Die fünfköpfige, gelbe Familie ist darüber hinaus ein Träger der modernen Popkultur geworden. Vielen Fans ist die Familie ans Herz gewachsen und doch ist klar, irgendwann geht die Geschichte zu Ende.

In einem Gespräch mit der «Radio Times» hat der Drehbuchautor, Al Jean, seine Vorstellung von dem Ende preisgegeben. Er hat laut darüber nachgedacht, wie sich die Geschichte in Springfield gut abrunden liess. Und so gab er bekannt: Das Ende könnte der Anfang sein.

Ende von «Die Simpsons» noch in weiter Ferne

Mit diesem Statement beruhigt Jean die Fan-Community – aber nicht nur damit. Er gab ebenfalls bekannt, dass das Ende der Simpsons noch in weiter Ferne liege. Die Welt der gelben Figuren sind mittlerweile auf dem Streamingportal «Disney +» zu Hause. Auch wurde der Vertrag kürzlich bis 2023 verlängert.

Vor kurzem lief auch die 700. Episode der Show, ob Jean es bis 1000 schaffen wird, weiss er selber nicht. Er sagte nur, er wäre froh dann noch hier zu sein.

Mehr zum Thema:

Disney Simpsons