Jazz spielt eine grosse Rolle in «Die Simpsons». Lisas Leidenschaft kommt von der Liebe des Comic-Machers Groening zu Jazz. Nun hat er eine Playlist erstellt.
Die Simpsons
Die Simpsons - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • «Die Simpsons»-Serie ist stark von Popkultur geprägt.
  • Matt Groening hat eine Jazz-Playlist mit Simpsons-Inspirationen auf Qwest TV kuratiert.
  • Lisa Simpsons Leidenschaft für Saxophon ist von Groenings Liebe zu Jazz inspiriert.

«Die Simpsons» und Popkultur sind eng verbunden. Schon Bruce Springsteen war neben Bart Simpson auf dem Bildschirm. Tochter Lisa spielt Saxophon, um Ängste und Frust zu bekämpfen – sogar gemeinsam mit Verve.

Matt Groening, der die legendären Figuren erschaffen hat, hat mit Rollingstone über seine Liebe zu Jazz gesprochen. Und was für einen Einfluss sie auf Lisa's Hobby hat. Im Interview mit Variety sagte er: «Ich liebe Jazz und hielt es damals für eine abgedrehte Idee, ein junges Comic-Mädchen mit dem Talent auszustatten.»

Seine Liebe zu Jazz ist in der Figur des Bleeding Gums Murphy – Lisa's Idol – zu erkennen. Vorbild für den Simpsons-Charakter war der Musiker Rahsaan Roland Kirk. Groening sei ein grosser Fan gewesen.

«Die Simpsons» sind nicht sein einziges Projekt. Groening hat sich mit Produzent Quincy Jones' Videoplattform Qwest TV zusammengetan. Darauf stellt er eine Jazz-Playlist zusammen. Mit Songs, die er mag, aber auch mit solchen, welche «Die Simpsons» beeinflusst haben.

Mehr zum Thema:

Bruce Springsteen Musiker Liebe Simpsons