An der Seite ihres Mannes war Amira Pocher bereits oft in der Öffentlichkeit zu sehen. Jetzt tritt die 28-Jährige alleine vor die Kamera.
Amira Pocher
Amira Pocher - Instagram/amirapocher

Das Wichtigste in Kürze

  • Amira Pocher ist das neue «Vox»-Gesicht.
  • Die 28-Jährige steht nun als Moderatorin vor der Kamera.
  • Amira ist froh darüber, dass ihr Mann diesmal nicht dabei ist.

«Ich freue mich, endlich verkünden zu dürfen, dass ich das neue «VOX»-Gesicht bin», erklärte Amira in einem Video. Die Moderatorin verriet, dass sie bereits mitten in den Dreharbeiten ihrer ersten eigenen Sendung ist. Bei dem spannenden Format kämpfen acht Zwillingspaare um den Sieg.

Amira Pocher
Oliver Pocher und seine Frau Amira Pocher. - dpa

Der Titel der neuen Show lautet «Die Superzwillinge». Doch dies bleibt nicht die einzige Sendung, welche Amira moderiert. Die Frau von Oliver Pocher führt die Zuschauer ab Januar auch durch das Promi- und Lifestyle-Magazin «Prominent».

Amira Pocher: Oliver Pocher nicht dabei

Amira stand bisher ausschliesslich mit ihrem Mann Oliver Pocher gemeinsam vor der Kamera. Umso interessanter die Frage, ob sich Amira vor der Kamera wohlfühlt ohne ihren Mann.

Die 28-Jährige gab jedoch schnell zu: «Ich liebe es, mit meinem Mann zusammenzuarbeiten. Das macht wirklich viel Spass.» «Gerade, weil das hier für mich aber alles neu ist, ist es schon besser, dass er nicht dabei ist», sagte sie.

Oliver Pocher
Amira und Oliver Pocher. - Instagram / oliverpocher

Die Moderatorin erzählte, dass ihr Mann sie trotz dessen via Telefon aufbaut und ihr Mut zuspricht.

Dennoch ist Amira froh darüber, dass ihr Mann diesmal nicht dabei ist: «Ich glaube, dass ich, wenn er hier wäre, in seiner Gegenwart etwas schüchterner wäre.»

Wie sich die 28-Jährige vor der Kamera schlägt, zeigt das Format «Die Superzwillinge» ab dem 5. November 2021.

Mehr zum Thema:

Oliver Pocher Telefon