Nach 15 Jahren hört Nicole Berchtold bei «G&G» auf. Unter Tränen verabschiedete sie sich gestern. Die Bernerin bleibt bei SRF.
Nicole Berchtold hat sich nach ihrer letzten G&G-Sendung unter Tränen verabschiedet. - SRF
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nicole Berchtold moderierte gestern zum letzten Mal «G&G».
  • Ihr Team überraschte sie um Studio und die Bernerin konnte die Tränen nicht zurückhalten.

Gestern Montag moderierte Nicole Berchtold (44) zum letzten Mal das People-Magazin «Gesichter und Geschichten» (G&G). Nach 15 Jahren fiel ihr der Abschied sichtlich schwer.

Ihr Team hat sich zum Abschluss eine besondere Überraschung ausgedacht: Eine Rückblende mit den bisherigen Karriere-Highlights der Bernerin.

srf nicole berchtold
Nicole Berchtold 2005 vor ihrer Karriere bei SRF.
nicole berchtold
2005 moderierte Nicole Berchtold eine «People»-Sendung auf Sat1.
coronavirus
Nebst Dominique Rinderknecht wird auch SRF-Frau Nicole Berchtold Opfer von Betrügern.
Instagram
Und in 40 Jahren? So zeigte sich Nicole Berchtold dank «Alt-Fillter» auf Instagram.
SRF nicole berchtold
Nicole Berchtold moderierte ab 2007 «G&G» auf SRF.
nicole berchtold
Nicole Berchtold 2008.
srf berchtold
Wasserstoffblonde Mähne: 2012 zeigte sich Berchtold im neuen Look.

Zum Schluss des Beitrags bricht Nicole Berchtold in Tränen aus. Sie umarmt ihr Team, darunter Moderatskollegen Jennifer Bosshard (29) und Salar Bahrampoori (43).

Dann verabschiedet sie sich noch beim Publikum: «Ich sage auch heute nicht ‹Adieu›, sondern ‹Uf wiederluege›.»

Gucken Sie «G&G»?

Nicole Berchtold bleibt bei SRF

Nicole Berchtold bleibt bei SRF. Sie führt durch diverse Unterhaltungssendungen. Laut Sender will sich die zweifache Mutter zudem auch auf ihr Masterstudium in Psychologie fokussieren.

Berchtold ist nicht das einzige «G&G»-Aushängeschild, das die Sendung verlässt, auch Kollege Salar Bahrampoori will sich künftig anderen TV-Projekten widmen.

Mehr zum Thema:

Jennifer Bosshard Mutter SRF