Francine Jordi läuft im «Samschtig-Jass» rot an. Grund: Moderatorin Fabienne Bamert fühlt der Sängerin beim Thema «Liebe» auf den Puls.
Francine Jordi spricht über die Liebe. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Francine Jordi klagte kürzlich übers Single-Leben.
  • Nun könnte sich das Blatt gewendet haben.
  • Im TV spricht die Beauty nun über ihr Liebesleben.

Für einmal wurde die taffe Schlagersängerin ganz verlegen! Francine Jordi (44) war gestern beim «Samschtig-Jass» zu Gast und stellte dabei ihr Jass-Talent unter Beweis. Sie schaffte es auf den ersten Platz!

Doch Moderatorin Fabienne Bamert (33) war das nicht genug, sie wollte noch mehr aus der sympathischen Bernerin rauskitzeln.

francine jordi
Francine Jordi sahnt bei Fabienne Bamerts «Samschtig-Jass» ab. - Instagram

Bei ihrer Fragerunde zur heute beginnenden Adventszeit fragte Bamert durch die Blume neugierig: «Das Fest der Liebe steht vor der Tür. Da stellt sich die Frage, nur die Liebe zu dir selber oder gibt es auch noch eine andere Liebe

Die Liebe zu sich selber sei die wichtigste, begann Jordi und wurde dann verlegen. «Es gibt ganz viele Lieben auf dieser Welt», wich sie aus und brach in schallendes Gelächter aus.

Verplappert und verlegen

«Liebe ist der Sinn des Lebens», so die Erfolgsmusikerin. Das gelte nicht nur in Partnerschaften. Als Beispiele zählte sie dann die Liebe zur Musik und die Liebe zur Familie auf.

francine jordi
Nanu, ist Francine Jordi etwa vergeben? - Instagram

«Wenn es in der Partnerschaft stimmt, umso schöner. Es läuft gut für mich», fügte sie lachend hinzu.

Hoppla! Ist die kurzhaarige Beauty etwa vergeben?

Mehr Details erfahren die Zuschauer jedenfalls nicht. «Das lasse ich jetzt so durch», gab sich Bamert geschlagen.

Sind Sie vergeben?

Francine Jordi ist nicht gerne Single

2012 trennte sich Francine Jordi von ihrem damaligen Partner und Musikerkollegen Florian Ast (46). Seither wurde es ruhig um ihr Liebesleben.

francine jordi
Francine Jordi und Florian Ast trennten sich 2012. - Keystone

Der «Berner Zeitung» sagte sie im August noch: «Ich bin nicht gerne Single, aber ich bin zufriedener Single.» Und weiter: «Die Liebe wird mich finden, wenn die Zeit reif ist.»

Scheint, als wäre die Zeit nun reif …

Mehr zum Thema:

Adventszeit Liebe Francine Jordi