Die Post hat in den vergangenen Wochen ihre Filiale in Uznach modernisiert.
Uznach
Frischer Look für die Post. - Uznach

Seit dem 25. Mai erstrahlt die Postfiliale in einem hellen und frischen Design. Im Mittelpunkt des Angebots steht die persönliche Beratung der Kundinnen und Kunden an einer Informationstheke.

Mit dieser Investition unterstreicht die Post, dass die eigenen Filialen das Rückgrat des Postnetzes bleiben. Gleichzeitig treibt sie die Öffnung der Postfilialen für Dritte voran.

Viel Holz und helle Farben prägen das neue Design der Räumlichkeiten in der Postfiliale Uznach. Im Mittelpunkt des Angebots steht die persönliche Beratung der Kundinnen und Kunden.

Die Postmitarbeitenden geben an der Informationstheke Auskunft zu den Dienstleistungen, beraten, klären auf und informieren – von Mensch zu Mensch.

Das ist für die Post wichtig, gerade in Zeiten der Digitalisierung. Mit ihrer neuen Strategie will die Post auch in Zukunft für Menschen da sein, welche die persönliche Beratung vorziehen.

Auch darum investiert die Post zurzeit schweizweit 40 Millionen Franken in rund 300 moderne, eigenbetriebene Filialen. In Uznach setzte die Post das neue Gestaltungskonzept zum dritten Mal in der Region um, bisher hat sie die Filialen in Rapperswil und Lachen modernisiert.

My Post 24-Automat und Paketeinwurf runden das Angebot ab

In der Filiale in Uznach steht neu ein Paketeinwurf zur Verfügung. Hier kann die Kundschaft bereits frankierte Pakete einfach und ohne Anstehen am Schalter aufgeben. Als weitere Alternative für die Paketaufgabe steht ab voraussichtlich.

Mitte Juni ein My Post 24-Automat direkt bei der Filiale zur Verfügung. Dieser ist für die Kundinnen und Kunden Tag und Nacht zugänglich. Sie können dort Pakete rund um die Uhr und unabhängig von den Öffnungszeiten der Filiale aufgeben oder abholen.

Die Post hat die Öffnungszeiten der Filiale leicht angepasst. Sie steht der Kundschaft von Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Am Samstag sind die Schalter von 08.30 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Die Post stabilisiert und öffnet ihr Netz

Die Geschichte der Schweizerischen Post ist eine Geschichte der Schweiz, aber auch eine Geschichte der Modernisierung. Mit der neuen Strategie «Post von morgen» stabilisiert die Post ihr Filialnetz und führt es mit rund 800 eigenbetriebenen Filialen weiter. Gleichzeitig öffnet die Post ihre Filialen für Dienstleister aus den Branchen Banken, Versicherungen, Krankenkassen oder auch für Behörden.

Damit sollen künftig Privatkunden in ausgewählten Postfilialen gleichzeitig mehrere Geschäfte am gleichen Ort erledigen können. Mit dem Umbau der Filiale in Uznach bietet sich nun für die Post auch hier die Möglichkeit, ihre Räumlichkeiten für weitere Dienstleister zu öffnen.

Mit der neuen Strategie und der damit verbundenen Öffnung des Netzes will die Post sicherstellen, dass ihre Filialen trotz rückläufiger Schaltergeschäfte weiterhin gut frequentiert bleiben. Sie entwickelt ihre Filialen zu Dienstleistungszentren, die sich als Stütze der lokalen Wirtschaft bewähren können.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung Versicherungen Krankenkassen Die Post Franken Dienstleistungen