Obwohl Weihnachten in diesem Jahr auf ein Wochenende fallen, wird es keine Nachtzüge- und Busse geben. Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) erwartet nur eine sehr kleine Nachfrage und macht deshalb eine Nachtnetz-Pause.
zvv
Loge des ZVV auf der Türe eines Zug-Wagons. - Keystone

Mit dem Verzicht auf den Nachtnetz-Betrieb soll auch auf das Personal Rücksicht genommen werden, wie der ZVV am Mittwoch mitteilte. In der Silvesternacht ist das Nachtnetz auf Kantonsgebiet hingegen nach regulärem Fahrplan in Betrieb.

In der Stadt Zürich gibt es für Trams und Busse der VBZ einen Viertelstunden-Takt, von Mitternacht bis 4:30 Uhr. Für die Benutzung des ZVV-Nachtnetzes reicht ein gültiger Fahrausweis. Der Nachtzuschlag wurde abgeschafft.

Mehr zum Thema:

Weihnachten VBZ ZVV