Die Rechnung 2021 in Murgenthal schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1'277'823,08 Franken ab. Budgetiert wurde ein Aufwandüberschuss von 72'240 Franken.
Eine Person sitzt vor einem Computer. Murgenthal.
Murgenthal führt die elektronische Rechnungsstellung ein. - Keystone
Ad

Auf der Einnahmenseite konnten wesentlich mehr Steuern eingenommen werden, zudem sind Buchgewinne aus Verkäufen von Finanzvermögen vorhanden. Auf der Ausgabenseite wurden die nicht beeinflussbaren Kosten für die Pflegefinanzierung stark übertroffen.

Zudem wurden die Kosten für den Gemeindestrassenunterhalt durch den strengen Winter 2020/2021 und durch nicht geplante Ausgaben unter anderem Reparaturen von Strassenabsenkungen und Ersatz von offenen Schachtdeckeln stark überzogen.

Die Überschreitung der gesetzlichen wirtschaftlichen Hilfe konnte mit höheren Rückerstattungen kompensiert werden. Das operative Ergebnis zeigt einen Ertragsüberschuss von 969'591,84 zum Budget von minus 380’470 Franken.

Positive und negative Budgetabweichungen

Grössere positive Budgetabweichungen ergaben sich bei Mehreinnahmen der Steuern, Buchgewinne aus Verkauf von Finanzvermögen, tieferen Nettokosten der Abteilung Allgemeine Dienste, tieferen Nettoaufwand Feuerwehr und den Minderkosten beim Jugendschutz insbesondere durch den Kantonsbeitrag.

Als grössere negative Budgetabweichungen sind zu erwähnen die höheren Kosten bei der Sonderschulung, die Mehraufwendungen in der Pflegefinanzierung sowie die Mehrkosten für den Gemeindestrassenunterhalt.

Die Rechnung in Zahlen kann auf der Webseite der Gemeinde eingesehen werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Franken Verkauf Steuern Murgenthal