Der Gemeinderat Landiswil hat das Projekt «Sanierung Gemeindestrasse Bärisbach – Brüggloch» beschlossen. Der Strassenabschnitt weist Belagsschäden auf.
sanierung
Eine Strasse wird saniert. (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Landiswil informiert, weist der im Jahr 1984 mit Bundes- und Kantonsbeiträgen ausgebaute Gemeindestrassenabschnitt vom Bärisbach bis ins Brüggloch Belagsschäden (Ausmagerungen, Kornausbrüche) und Spurrinnen auf. Die Fachstelle Tiefbau des Amtes für Landwirtschaft und Natur hat für die Sanierung beziehungsweise periodische Wiederinstandstellung PWI am 16. Juni 2020 Beiträge in Aussicht gestellt.

Da sich das Sanierungsprojekt «Nesselgrabenstrasse» infolge der komplexen Planung verzögert, hat der Gemeinderat im August 2021 beschlossen, das Projekt Bärisbach – Brüggloch vorzuziehen. Im Rahmen der Abklärungen wurde festgestellt, dass die im Jahr 1984 gleichzeitig mit dem Hauptweg ausgeführten Ausbauten der privaten Zufahrten Brügg und Buchi noch in Ordnung sind und im Moment keinen baulichen Unterhalt benötigen.

Dafür möchte man gleichzeitig das sanierungsbedürftige Teilstück bis zur Abzweigung Richtung Staufacker miteinbeziehen. Die Strasse vom Brüggloch weiter bis ins Siegenthalhaus und zur Einmündung in die Verbindungsstrasse Siegenthal – Ramisberg soll erst später in einem weiteren Schritt saniert werden.

Die Sanierungsarbeiten wurden mit einem Unternehmer besprochen. Vorgesehen sind die Ausbesserung der Spurrinnen und der Einbau eines neuen Deckbelages. Im November 2021 wurden die Kosten auf 75‘000 Franken geschätzt und das Projekt bei der Fachstelle Tiefbau zur Subventionierung eingereicht, worauf am 11. April 2022 Bundes- und Kantonsbeiträge von je 9000 Franken in Aussicht gestellt wurden.

Antrag zur Kreditgenehmigung durch die Versammlung

Nachdem aufgrund der aktuellen Lage mit höheren Kosten gerechnet werden muss, hat der Gemeinderat beschlossen, den Kredit um 10‘000 Franken auf 85‘000 Franken zu erhöhen. Der Gemeinderat wird die Arbeiten nach der Kreditgenehmigung durch die Versammlung aufgrund der einzuholenden Konkurrenzofferten vergeben. Ein Betrag von 50‘000 Franken ist im Finanzplan 2022 bis 2026 eingestellt.

Die Höhe der PWI-Beiträge beläuft sich voraussichtlich auf 18‘000 Franken. Die Folgekosten beziehen sich auf die Restkosten der Gemeinde. Gestützt auf die Berechnungen ist die Investition tragbar und führt nicht zu einer Neuverschuldung. Der Gemeinderat hat das Projekt «Sanierung Gemeindestrasse Bärisbach – Brüggloch» beschlossen und beantragt, den Kredit von 85‘000 Franken zu genehmigen.

Mehr zum Thema:

Franken Natur Landiswil