Wie die Stadt Sursee mitteilt, haben sich die Schulen am nationalen Clean-Up-Day beteiligt. Über 50 Säcke Güsel haben die Schüler innert dreier Stunden gefüllt.
Abfallsammlung durch Schüler.
Schüler der Primarklassen haben in Sursee Abfall eingesammelt. - Stadt Sursee
Ad

151 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Primarklassen der Stadtschulen Sursee haben am Freitag, 16. September 2022, die Stadt Sursee sauberer gemacht – und ein Zeichen gegen Littering gesetzt.

In Kleingruppen sammelten sie entlang von Strassen, Waldrändern und in Quartieren Abfall ein. Zusammengekommen sind 50 Säcke Güsel à 65 Liter. Organisiert wurde der Anlass in Sursee von der Umweltkommission.

Ziel ist es, sich für eine saubere Schweiz einzusetzen

Der Clean-Up-Day ist ein schweizweites Projekt der IG saubere Umwelt (IGSU). Ziel ist es, an zwei nationalen Aktionstagen die Bevölkerung auf die Problematik des Litterings aufmerksam zu machen und sich für eine saubere Schweiz einzusetzen.

Es wird landesweit möglichst viel Abfall eingesammelt und fachgerecht entsorgt. Bei der Interessengemeinschaft können sich Vereine, Firmen oder frei formierte Gruppen jeweils für die Sammelaktion anmelden.

Mehr zum Thema:

Umweltkommission Umwelt Sursee