Die Delegierten der St. Galler CVP haben sich am Mittwochabend mit einer Mehrheit von 95 Prozent für eine Namensänderung entschieden: Neu heisst die Partei «Die Mitte Kanton St. Gallen».
christlichdemokratische volkspartei
Das Logo der Partei «Die Mitte». - Wiki Commons

Die Umbenennung war vom Parteivorstand beantragt worden. Die nationale CVP hatte bereits im November 2020 beschlossen, sich künftig «Die Mitte Schweiz» zu nennen.

Die Kantonalpartei holte in den letzten eineinhalb Jahren die Meinungen von Orts- und Regionalparteien, aber auch von Mitgliedern und Sympathisanten ab. Der Parteivorstand sei danach zur Überzeugung gekommen, dass der Namenswechsel die Partei stärke, heisst es in einer Mitteilung der Partei vom Donnerstag. Eine starke Mitte sei unerlässlich. Es brauche eine Konsenspolitik, die Lösungen präsentiere und der Polarisierung entgegenwirke.

Mehr zum Thema:

Die Mitte