Ein 29-jähriger Schweizer Bergsteiger ist am Samstag am Weisshorn im Kanton Wallis ums Leben gekommen.
Weisshorn
Das Weisshorn im Kanton Wallis. - Kantonspolizei Wallis
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 29-Jähriger stürzte am Weisshorn VS in den Tod.
  • Sein Begleiter alarmierte die Rettungskräfte.
  • Die beiden Alpinisten waren nicht angeseilt.

Ein 29-jähriger Schweizer Bergsteiger ist am Samstag am Weisshorn im Kanton Wallis ums Leben gekommen. Der Mann stürzte beim Abstieg vom Gipfel etwa 600 Meter in die Tiefe. Sein Begleiter alarmierte die Rettungskräfte, die nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten.

Der Unfall ereignete sich gegen 07.40 Uhr auf einer Höhe von rund 4200 Metern, als die beiden Männer in der Nordostwand des Bisgletschers unterwegs waren. Dies teilte die Walliser Kantonspolizei am Montag mit.

Der Überlebende blieb unverletzt und konnte mit dem Helikopter ins Tal geflogen werden.

Die beiden Alpinisten waren nicht angeseilt. Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet.

Mehr zum Thema:

Helikopter Tod