Die SVP Lyss will der FDP das frei werdende Gemeindepräsidium mit ihrem Parteipräsidenten Patrick Häni streitig machen. Häni ist an einer Parteiversammlung der SVP für die Gemeinderats- und die Gemeindepräsidiumswahlen nominiert worden.
Zentrum Lyss. - Gemeinde Lyss

Dass Häni fürs Präsidium antritt, begründet die Partei mit der Aussage, als stärkste Fraktion im Lysser Gemeindeparlament habe die SVP einen Anspruch aufs Gemeindepräsidium. Patrick Häni ist 40-jährig, Polizist und früherer Präsident des Gemeindeparlaments.

Wie die Partei am Freitag mitteilte, treten auch der bisherige Gemeinderat Jürg Michel und die Gemeindeparlamentarierin Sandra Brauen für die kommunalen Wahlen vom September dieses Jahres an.

Der amtierende Lysser Gemeindepräsident Andreas Hegg (FDP) tritt nicht mehr an, wie seit Längerem bekannt ist. Seine Partei hat im Dezember Gemeinderat Stefan Nobs für die Gemeindepräsidiumswahl nominiert.

Im Lysser Gemeindeparlament halten SVP und FDP je zehn der total 40 Sitze. Drittstärkste Kraft ist die SP mit acht Mandaten.

Mehr zum Thema:

FDP SP SVP