Die Gemeindewahlen in Langnau stehen vor der Tür und beschäftigen die Verantwortlichen. Nau im Gespräch mit Toni Liechti, Leiter der FDP Ortsgruppe Langnau.
FDP Oberes Emmental Liechti
Toni Liechti, Leiter FDP Ortsgruppe Langnau und Fraktionschef GGR. - z.V.g.

Das Strategiepapier der FDP Oberes Emmental umfasst ca. 50 Positionen zu den allgegenwärtigen Bereichen von Finanzen und Steuern bis hin zur Regionalpolitik im oberen Emmental. Zusammenfassend versucht die Partei, das gesellschaftliche Leben unter Miteinbezug ihrer Haltung weiterentwickeln zu können.

Themenübergreifend sind drei Punkte die Wesentlichen: Abbau von unnötigen und überflüssigen Verwaltungstätigkeiten; Stabilisierung der Schuldenlast der Gemeinden; Förderung der Zusammenarbeit von gemeindeübergreifenden Themen wie Verkehr, Wasserversorgung, Naturgefahren und die sport- und kulturgeprägten Freizeitaktivitäten.

Nau hat mit Toni Liechti, Leiter Ortsgruppe Langnau und Fraktionschef GGR, gesprochen.

Nau.ch: Welche Themen beschäftigen Ihre Partei aktuell?

Toni Liechti: Die Gemeindewahlen in Langnau vom 31. Oktober 2021 stehen vor der Tür; das «beschäftigt» die Verantwortlichen sehr.

Auf Stufe Gemeinden stehen die Budgets 2022 auf den Traktandenlisten der Räte. Überregional sind die Themen Hochwasserschutz, der lokale Standort des Bildungszentrums Emme (bz emme) und der Standort des Regionalspitals in Langnau weit oben auf der Traktandenliste.

Sorgen bereitet uns die Tatsache, dass sich diverse Gemeinden zunehmend verschulden.

Elektro Liechti AG Langnau
Toni Liechti führt in Langnau die Elektro Liechti AG und ist auch in der Gemeinde wohnhaft. - z.V.g.

Nau.ch: Was gefällt Ihnen an der Region besonders?

Der Charakter der Landschaft, der in besonderem Masse auch unsere Gesellschaft und uns als Persönlichkeiten prägt. Dabei erfahren wir, dass die Welt der «Chrächen» diejenige ist, die uns geprägt hat. Die Weitsicht der «Eggen» – unsere natürlichen Aussichtspunkte – ist die Welt, die unseren Horizont neu definiert.

Nau.ch: Wie steht es um den Nachwuchs in Ihrer Partei?

Wir stellen fest, dass ein politisches Bewusstsein in der U30- Generation vorhanden ist. Jedoch fehlt aber in unserer Wohlstandsgesellschaft der Wille, dieses Bewusstsein mit aktiver Teilnahme am politischen Geschehen weiterzuentwickeln.

Nau.ch: Was wünschen Sie sich für die Zukunft der FDP Oberes Emmental?

Ich wünsche mir, dass auch im Emmental eine liberale Grundhaltung in der Gesellschaft erhalten bleibt. Ohne fortschrittliches Unternehmertum in unserer Region hätte sich nie ein weltweit exportierendes Gewerbe entwickelt. Und ich meine hier nicht nur Käse, Tuch- und Töpferwaren. Qualitativ hochstehende Produkte der Metall- und Maschinenindustrie sowie der Lebensmittel- und Holzproduktion sind heute noch weltweit gefragt.

FDP Oberes Emmental
«Die Unternehmen müssen sich entwickeln können», sagt Toni Liechti. - z.V.g.

Das muss so bleiben – die Unternehmen müssen sich entwickeln können. Die FDP setzt sich politisch für entsprechende Rahmenbedingungen ein. Ohne zu polarisieren, ohne zu polemisieren.

FDP steht für: Fakten – Daten – Prozesse; Fortschrittlich – Dynamisch – Professionell.

Zur Person

Toni Liechti, Leiter Ortsgruppe Langnau und Fraktionschef GGR, ist wohnhaft in Langnau im Emmental. Der 55-Jährige ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. In seiner Freizeit widmet er sich gerne dem Fischen, Orientierungslaufen, Klettern sowie der Politik.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Finanzen Steuern Daten FDP