Alle Schulen in Zollikon nehmen an den Corona-Reihentests teil, die ab dem 6. September 2021 durchgeführt werden.
Schule Tests coronavirus
Coronavirus: An Berner Schulen gibt es kein breites Testen mehr. - Keystone

Die Reihentests, über welche die Schulpflege entschieden hat, werden ab Montag, 6. September 2021, durchgeführt. Bis dahin laufen in den einzelnen Schulen die hierfür notwendigen Vorbereitungen.

«Uns ist wichtig zu erwähnen, dass es den Eltern freigestellt ist, ob ihre Kinder an den Tests teilnehmen oder nicht, dasselbe gilt für die Mitarbeitenden der Zolliker Schulen», sagt Urs Rechsteiner, Leiter Bildung der Schule Zollikon. «Trotz der Freiwilligkeit hofft die Schulpflege aber auf eine möglichst flächendeckende Teilnahme.»

Ziel ist der Schutz der Jüngsten, die sich nicht impfen lassen können

Die Schulpflege möchte damit einen Beitrag an die Bewältigung der Corona-Pandemie leisten und vor allem die Jüngsten der Gesellschaft schützen. Diese können sich noch nicht gegen Covid-19 impfen lassen.

Durch die regelmässigen Tests sollen sie daher Sicherheit erhalten, dass sie in einem virenfreien Umfeld zur Schule oder in die Betreuung gehen.

Durch das repetitive Reihentesting sollen vor allem jene Personen möglichst schnell erkannt werden, welche das Virus in sich haben und es daher auch weiterverbreiten können, jedoch keine Symptome aufweisen. Die Schulpflege hat die Reihentests vorerst bis zu den Weihnachtsferien bewilligt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus