Der Weihnachtsmarkt in Kreuzlingen wird vom Freitag, 3. Dezember, bis Sonntag, 5. Dezember 2021, stattfinden. Die Vorbereitungen laufen.
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt (Symbolbild). - zVg

Wie die Gemeinde Kreuzlingen berichtet, laufen die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt an. Der Markt wird vom Freitag, 3. Dezember bis Sonntag, 5. Dezember stattfinden. Das Konzept wurde an die aktuelle Situation mit den Corona-Massnahmen angepasst.

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause soll in Kreuzlingen im Dezember 2021 endlich wieder Weihnachtsstimmung aufkommen. Das neue OK des Weihnachtsmarktes, welches «Das Weihnachtszelt» 2019 erstmals zur Durchführung brachte, hat die Planung des diesjährigen Events aufgenommen.

Der Anlass soll vom Freitag, 3. Dezember, bis und mit Sonntag, 5. Dezember 2021, stattfinden. So ist garantiert, dass der Kreuzlinger Bevölkerung an allen Dezember-Wochenenden vor den Festtagen etwas geboten wird, denn die verkaufsoffenen Sonntage wurden bekanntlich für den 12. und 19. Dezember bewilligt.

Geeigneter Standort gefunden

Das überarbeitete Konzept sieht, wie schon 2020 angekündigt, als Veranstaltungsort den Bärenplatz vor. Einerseits ist das OK überzeugt, dass der freie Platz eher eine passende Anordnung der Infrastruktur in der Optik eines kleinen Weihnachtsdorfes ermöglicht.

Andererseits rechnen die Organisatoren damit, dass die Veranstaltung nur mit Covid-Zertifikat durchgeführt werden kann. Das bedeutet wiederum, dass der Festplatz eingegrenzt werden muss. Am bisherigen Standort auf dem Boulevard wäre dies kaum möglich.

OK-Präsident Patrick Angehrn betont, dass er und sein Team die guten Elemente aus dem Jahr 2019 mitnehmen werden. Auf Kritikpunkte will man eingehen.

So soll beispielsweise mehr Wert auf die Dekoration und warme Lichter gelegt werden. Wie gehabt setzt das OK auf einen grossen gedeckten Bereich für die Stände des Tischmarktes. Auch ein kleines Rahmenprogramm ist dort angedacht.

Regionale Kleinunternehmer gesucht

Angesprochen sind Anbieter aus dem kunsthandwerklichen Bereich und Kleinunternehmen aus der Region. Im Aussenbereich findet das gastronomische Angebot Platz.

Interessierte können sich ab sofort über die Weihnachtszelt-Website registrieren. Die Organisatoren wollen die Aussteller über ihre Social-Media-Kanäle Facebook und Instagram einem breiten Publikum vorstellen.

Auch Helfer fehlen noch

Gesucht sind zudem Helfer für verschiedene Einsätze sowie Vereine und Organisationen, die einen Gastro-Stand betreiben möchten. «Wir freuen uns auf spannende Tage und einen vielfältigen Markt», betont Patrick Angehrn.

Mehr zum Thema:

Instagram Facebook Coronavirus Weihnachtsmarkt