Alle bisherigen Mitglieder des fünfköpfigen Gemeinderats in Köniz kandidierten erneut und wurden wiedergewählt.
Köniz
Gemeindeverwaltung von Köniz. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Die Stimmberechtigten von Köniz haben den Gemeinderat und das Parlament neu gewählt. Alle bisherigen Mitglieder des fünfköpfigen Gemeinderats kandidierten erneut und wurden wiedergewählt.

Annemarie Berlinger-Staub (SP) erreichte bei der Wahl fürs das Gemeindepräsidium das absolute Mehr und wurde als Gemeindepräsidentin in ihrem Amt bestätigt. Im Parlament bleibt die SP wählerstärkste Partei, gefolgt von den Grünen mit acht Sitzen. FDP, SVP und GLP kommen auf je sechs Sitze.

Alle Bisherigen wiedergewählt

Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger-Staub (SP) und die Gemeinderäte Thomas Brönnimann (GLP), Christian Burren (SVP), Hans-Peter Kohler (FDP) und Hansueli Pestalozzi (Grüne) wurden als Mitglieder des Gemeinderats bestätigt.

Annemarie Berlinger-Staub entschied die Wahl für das Gemeindepräsidium bereits im ersten Wahlgang für sich. Sie erreichte 6553 Stimmen, das absolute Mehr lag bei 6348 Stimmen. Hans-Peter Kohler erreichte 4070 und Thomas Brönnimann 2071 Stimmen.

Parlament neu bestellt

242 Personen, davon 97 Frauen und 145 Männer, hatten auf 13 Listen für die 40 Sitze des Könizer Parlaments kandidiert. Nun liegen die amtlichen Resultate vor.

Mehr zum Thema:

Parlament Grüne GLP SVP FDP SP