Am Donnerstag wurden in Stein AR und Urnäsch AR Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden mehreren Lenkern die Führerausweise abgenommen.
Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. - Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Am Donnerstag mussten auf der Schwägalpstrasse in Urnäsch und im Sondertal in Stein innerhalb von sieben Stunden rund 100 Fahrzeuglenker zur Rechenschaft gezogen werden.

Sechs Lenker mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben

Während 85 Personen ihre Busse im Ordnungsbussenverfahren erledigen können, werden 16 Personen an die Staatsanwaltschaft von Appenzell Ausserrhoden zur Anzeige gebracht.

Sechs von ihnen mussten ihren Führerausweis noch auf der Stelle abgeben. Sie waren im Ausserortsbereich mit Geschwindigkeiten zwischen 120 und 129 km/h unterwegs.

Mehr zum Thema:

Urnäsch