Am Sonntagnachmittag haben sich in Adelboden BE unabhängig voneinander zwei Selbstunfälle mit Trottinetts ereignet. Beide Lenker wurden schwer verletzt.
Kantonspolizei Bern
Zwei Trottinettfahrer wurden bei getrennten Unfällen in Adelboden BE schwer verletzt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntag stürzten in Adelboden zwei Männer separat voneinander mit einem Trottinett.
  • Die Unfallstellen liegen nur 50 Meter voneinander entfernt.
  • Die Männer trugen schwere Verletzungen davon und wurden von der Rega ins Spital geflogen.

Am Sonntag, gegen 15.45 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Selbstunfall mit einem Trottinett in Adelboden gemeldet.

Kurz nach 16.20 Uhr ging eine weitere Meldung ein, dass ein zweiter Trottinettfahrer auf der Vordersillerenstrasse gestürzt und schwer verletzt worden sei. Der Unglücksort war lediglich 50 Meter von der ersten Unfallstelle bergaufwärts entfernt.

Die Unfallursachen sind noch unbekannt

Gemäss aktuellen Erkenntnissen waren beide Trottinettlenker auf der Vordersillerenstrasse von Sillerenbühl in Richtung Bärgläger unterwegs gewesen. Aus noch zu klärenden Gründen stürzten sie unabhängig voneinander im Bereich des Nassbergs und verletzten sich dabei schwer.

Beide Lenker wurden ins Spital geflogen

Der 46-Jährige und der 49-Jährige wurden durch jeweils eine umgehend aufgebotene Rega-Crew medizinisch versorgt. Anschliessend wurden die Verunfallten mit je einem Helikopter ins Spital geflogen.

Durch die Kantonspolizei Bern sind zu den beiden Unfällen separate Ermittlungen aufgenommen worden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Helikopter Rega Adelboden