Am Samstagnachmittag verstarb eine 65-jährige Frau bei einem Badeunfall im Bodensee. Die Kantonspolizei klärt ab, wie es zu dem Unglück kommen konnte.
bodensee
Ein Badegast schwimmt im Bodensee zu einem Floss. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In Berlingen TG verstarb eine 65-Jährige beim Baden.
  • Zufällig anwesende Taucher konnten sie nur not tot bergen.

Am Samstagnachmittag verstarb eine 65-jährige Frau bei einem Badeunfall im Bodensee bei Berlingen TG. Die Kantonspolizei klärt die Umstände ab.

Die 65-Jährige begab sich kurz nach 16 Uhr beim «Chloose-Park» zum Baden ins Wasser. Das sind die bisherigen Erkenntnisse der Kantonspolizei Thurgau.

Taucher konnten die Frau aus Bodensee bergen

Die Frau war plötzlich regungslos im Wasser getrieben. Danach konnte sie von zufällig anwesenden Tauchern geborgen und an Land gebracht werden.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmassnahmen der Taucher und der medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst verstarb die Frau vor Ort. Die genauen Umstände werden durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Berlingen Wasser Bodensee